Seite 1 von 1

wildbienen anlocken

Verfasst: 04.06.2007, 06:28
von nanda
hallo,
weiss jemand, welche pflanzen die hummeln und wildbienen besonders anlocken?
ein paar habe ich schon beobachtet: mohn, kugeldistel, hagebutte.
natürlich sind auch in rosen und anderen blüten hummeln und bienen zu finden, ich meine aber, wo sie ganz besonders gerne sammeln.

würde mich um eine ergänzung freuen.

lieben gruss
nanda

Verfasst: 04.06.2007, 15:34
von kaluliha
Bei mir summt und brummt es im Kräuterbeet wie wild. Blühender Thymian und Oregano sind sehr beliebt.

Verfasst: 04.06.2007, 21:50
von EduardLucas
Ich versuche mich auch schon das 3. Jahr erfolglos einmal Hummel im speziellen Nistkasten anzusiedeln, im Kasten sind sie zwar nicht aber meistens im Umkreis von 5 m, dieses Jahr ist ein Hohlraum über dem Balkon dran.

An diesen Blüten ist bei mir der grösste Flugbetrieb:

Fingerhut
Salbei
Lungenkraut
Bohnen
Heliotrop

mfg michi

Verfasst: 06.06.2007, 06:06
von nanda
dankeschön für eure ideen.

michi, letztes jahr haben wir ein insektenhotel gebaut. war aber an der nordseite vom haus, weil woanders kein überdachter platz war.
hat nicht viel genutzt, wurde dann auch wieder abgebaut...
vielleicht ist da wirklich der standort wichtig. bei uns haben sich hummeln oben im dach eingenistet - flugloch richtung osten. geschützte lage. vielleicht hilft dir diese info?

liebe grüsse
nanda

Verfasst: 06.06.2007, 22:30
von EduardLucas
Hi,

Also bei mir Nisten die Hummeln z.t. an den unmöglichsten Stellen, ich konnte bezüglich des Fluglochs/Richtung noch keine Übereinstimmung feststellen, dieses Jahr haben wir wieder welche im Balkon, auf der richtig Hochsommerlich warmen Südseite.

Sie sind auch in einer Scheune wo sie nur durch offene Bretterspalten druchfliegen können, aber dafür ist es eben überdacht!

So ein Insektenhotel kann aber überaus nützlich sein, wenn einmal eine Erstbesiedelung stattgefunden hat, vor allem da man mit diesen "Teilen" wieder einen neuen Nistplatz aufbauen kann. Auch das ist wieder etwas was bisher noch nicht so richtig klappen wollte, aber mir steht das ganze Ding recht, ob nun dieses oder nächstes Jahr jemand niederlassen möchte, ich kann noch etwas warten :-)

mfg michi

Verfasst: 07.06.2007, 10:00
von forumadmin
an unserem Haus vor allem an einer geschützten Ostseite nisten ganz viele Wild-Solitärbienen, die dort ihre Löcher graben. Hummeln haben wir auch in Massen, jedes jahr will ich sie bestimmen und komm dann doch nicht dazu, es sind mindestens 3 verschiedene Arten. Ganz wild sind Hummeln und Bienen bei mir auf Allium-arten, zur zeit blüht die Winterheckenzwiebel, da sind jeden Tag Massen und ungefähr die Hälfte Stockbienen die anderen Hummeln und z.T. die Wildbienen.

Ganz wichtig finde ich Insektennährpflanzen für die Zeiten, wo es keine Massenblüher wie Bäume, Löwenzahn und Raps gibt - also ganz früh da hat Michi schon das Lungenkraut erwähnt, aber auch die kleine rote Taubnessel gehört zu den ganz frühen Nektarpflanzen, die ich immer im Garten erst mal stehen lasse. Jetzt fängt die zeit an, wos draußen knapp wird, aber da ist bei mir nun die Winterhecke, dann kommt der Porree undim Herbst dann die Astern.
LGLudwig

Verfasst: 19.06.2007, 06:02
von nanda
ergänzen kann ich noch, dass der borretsch sehr beliebt ist bei den bienen.
und im geissblatt/lonicera haben sie auch sehr gerne geerntet.
über weitere ergänzungen und beobachtungen würde ich mich weiterhin freuen.

Verfasst: 20.06.2007, 08:27
von forumadmin
gerade sind sie stark in den Linden - trotzdem sind auch direkt daneben in meinen Brombeeren sehr viele - scheinbar sind die auch an vielseitiger Ernährung interessiert und nicht nur an Masse :)
LGLudwig

Verfasst: 04.01.2008, 21:42
von Roroge
Kleiner Tipp!:
bei Rühlemanns- Kräuter- und Duftpflanzenversand in Horstedt gibts ne super Auswahl an auch exotischen Pflanzen, wo sich die Bienen und Hümmeln auf den Blumen tümmeln.

Verfasst: 09.01.2008, 14:14
von Suse
Ganz früh im Jahr blüht die hübsche Blutjohannisbeere (Ribes sanguineum), eine Lieblingspflanze der Hummeln. Da zu der Zeit die staatenbildenen Hummelköniginnen nach Futter und geeigneten Nistplätzen suchen, kann man sie mit einem Hummelnistkasten in den Garten locken.
Gruß, Susanne

Verfasst: 18.03.2008, 18:28
von Kater
Hallo Nanda
Hummeln und Wildbienen lieben bei mir Phacelia tanacetifolia, Pycnanthemum pilosum im August, Origanum vulgare sowieso und im ganz zeitigen Frühjahr freuen sich die Hummelköniginnen über Corydalis cava, diese Corydalis will einen feuchten Platz im
humosen Lehm, Laubmull kann auch gut sein,im Westerwald vielleicht mit etwas Kalk nachhelfen, blüht jetzt, in vierzehn Tagen schauen ob es schon Samen giebt.
Gruß
Kater