Überwintern von winterharten Stauden

Allgemeines
Antworten
petrili
Beiträge: 2
Registriert: 24.09.2015, 10:39

Überwintern von winterharten Stauden

Beitrag von petrili » 24.09.2015, 12:22

Hallo,
ich habe mir vor einiger Zeit (Ende August)ca 10 verschiedene Samen von winterharten Stauden gekauft und natuerlich sofort gesaet. Pikiert habe ich diese mittlerweile in 6 cm Pflanztöpfchen, da diese nicht viel Platz wegnehmen. Da ich noch nicht genau weiss wo sie ihren letztendliche nPlatz bekommen werden wuerde ich sie gerne in diesen Pflanztöpfen ueberwintern. Bis zu welcher Größe ist das denn in diesen 6cm Toepfchen ueberhaupt moeglich? Hören die pflanze nirgendwann auf weiter zu wachsen wenn sie nicht in größervolumige Töpfe kommen? Und wie kriege ich die ganzen Pflanzen am Besten ueber den Winter (Temperatur und Licht)



Gruß petrili

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Überwintern von winterharten Stauden

Beitrag von forumadmin » 23.10.2015, 16:01

Hallo Petrili
Die Pflanzen können in den Töpfchen bleiben, müssen aber mit den Töpfen in die Erde gepflanzt werden oder stark geschützt werden. Das ist nötig, da die Wurzeln immer kälteemfindlich sind. Die Wurzeln sind es nicht gewohnt es sehr kalt zu haben, da die Temperatur in der Erde immer wärmer ist als die Lufttemperatur. 6 cm ist mit Sicherheit zu wenig für eine ausgewachsene Staude. Aber wieviel die Pflanzen wirklich an Platz brauchen ist von Art zu Art unterschiedlich. Eigentlich werden sie frei ins Beet gepflanzt und beim zu starken wuchern, Teile abgestochen und umgepflanzt.
LGLudwig

Antworten