Was für eine (Gemüse-) Pflanze ist das?

Allgemeines
Antworten
Cordula
Beiträge: 56
Registriert: 08.01.2007, 10:02
Wohnort: Schweden
Kontaktdaten:

Was für eine (Gemüse-) Pflanze ist das?

Beitrag von Cordula » 19.07.2010, 19:39

Sie taucht in meinem Gewächshaus auf, und zwar gleich mehrfach. Normalerweise markiere ich alles mit Steckerchen, so daß ich genau weiß, was es ist, aber hier habe ich eindeutig kein Steckerchen gesetzt. Trotzdem kommt mir die Pflanze bekannt vor. Sie hat gezackte Blätter und auch einige Seitenzweige, die ebenfalls diese großen gezackten Blätter bekommen. Hat jemand von Euch eine Idee, was das ist?

Bild
Bild
Unser Schwedenblog auf www.snaret.com

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Was für eine (Gemüse-) Pflanze ist das?

Beitrag von forumadmin » 27.07.2010, 06:55

hallo COrdula diese Pflanz kenne ich so auf Anhieb nicht, aber die Blätter sehen so aus wie bei Magentaspreen, somit könnte es ein Gänsefussgewächs sein. hast du noch deine Aufzeichnungen vom Saatgutkauf? Da Stecker auf dem Acker schnell verschinden, mach ich mir immer einen aufgeschriebenen oder aufgemalten Gartenplan.
LGLudwig

Cordula
Beiträge: 56
Registriert: 08.01.2007, 10:02
Wohnort: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Was für eine (Gemüse-) Pflanze ist das?

Beitrag von Cordula » 27.07.2010, 19:56

Es könnte durchaus Magentaspreen sein, den hatte ich angezogen gehabt, das wäre ja mal ein Tip... Das dumme ist, daß mir ein Anzuchtregal umgefallen war, und nun keimen im ganzen Gewächshaus die Sachen, die ich im Frühjahr angezogen hatte. Ich konnte alles identifizieren, nur hiermit tu ich mich schwer...

Ich hatte auch den Tip bekommen, es könne Erdbeerspinat sein, den schließe ich allerdings aus, hatte den in früheren Jahren und kenne ihn daher schmaler- allerdings hatte ich ihn im Freiland und auf nicht so gut gedüngten Beeten. Außerdem fehlen mir hier immernoch die Ansätze zu den roten Früchten, und die müßten sich allmählich mal zeigen.

Ich werde mal nach Bildern vom Magentaspreen googeln, vielleicht findet sich die Lösung damit. Danke für den Tip!
Unser Schwedenblog auf www.snaret.com

Martin
Beiträge: 96
Registriert: 03.06.2008, 19:05
Wohnort: Ostalb

Re: Was für eine (Gemüse-) Pflanze ist das?

Beitrag von Martin » 27.07.2010, 20:10

Magentaspreen ist es definitiv nicht. Dieses auch als Baumspinat bekannte Gänsefußgewächs hat bereits als Jungpflanze pinkfarbige Triebspitzen. Wer einmal so leichtsinnig war, ein paar Magentaspreen-Pflanzen bis zum Samenausfall im Garten zu dulden, der weiß, wie sowas aussieht. Übrigens hab ich auch schon den ersten Auswanderer entdeckt: Ein Pflänzchen ist im Acker des Nachbarn gekeimt... Falls jemand Saatgut möchte: Ich hab noch Vorrat von vor zwei Jahren, als ich nicht schnell genug Samen erntete....
Magentaspreen ist aber ein reines Samenunkraut. Es verstreut unheimlich viele Körner, die auch nach Jahren noch keimen können. Wenn man die als Jungpflanzen rauszieht (am besten auch kulinarisch verwertet), kriegt man sie problemlos in den Griff.

Liebe Grüße,

Martin

Antworten