Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Allgemeines
Antworten
liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von liaam » 24.01.2010, 18:40

Wir haben mal wieder ein Problem...

heute habe ich zwei gute Kilogramm Möhren aus dem Keller geholt.
Dort sind die in Erde eingeschlagen und sind jetzt immer noch superfrisch und knackig - leider haben viele Wurmbefall.

Je kleiner die Möhren, desto unbrauchbarer, mittelgroße Möhren sind nur teilweise befallen, richtig große Möhren gar nicht.

Erstens, wie kommen die Würmer in an die Möhren, bei der Ernte waren die da definitiv nicht sichtbar vorhanden. Zweitens, wie kann ich das bei der nächsten Ernte verhindern?

Sellerie, Rote Bete und Rettiche stehen dicht dabei und sind nicht befallen.

Die Möhren habe ich einem 60-Liter Mörtelkübel, unten eine Schicht Erde, ausreichend Abstand zum Rand, die Möhren ringförmig in Schichten gelegt, immer mit reichlich Erde dazwischen. Als Erde benutze ich die unzähligen Maulwurfhügel, die ich das Jahr über aus der Wiese entferne. Also jedes Jahr frische Erde, nicht die alte vom Vorjahr.

In den letzten Jahren waren nur ganz wenige Möhren wurmig, in diesem Jahr habe ich min. 30-35% Verlust.


Hat da jemand Erfahrungen oder Tipps dazu?

lg. GeO

margot
Beiträge: 158
Registriert: 07.04.2008, 21:49
Wohnort: Zeitlofs/Rhön

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von margot » 27.01.2010, 10:05

Bild

hallo liaam,
meine Möhren sind auch z.T. verwurmt, aber nicht so schlimm, dass ich sie entsorgen müsste.
Ich denke, die Wurmeier sind schon im Herbst mit eingeschleppt worden und finden evtl. im Keller in der Erde gute Bedingungen, sich weiter zu entwickeln.
Ich habe meine in Sand in Steintöpfen, vielleicht ist es deshalb nicht ganz so schlimm? :(
Vielleicht probierst du es auch mal mit Sand!

lg margot

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von forumadmin » 28.01.2010, 18:52

Möhrenfliegen legen die Eier an den Möhrenhals - wann die Flugzeiten sind bitte erfragen, mit Sicherheit sind diese Eier mit ins Lager gekommen LGLudwig

liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von liaam » 31.01.2010, 14:38

Möhrenhals ist oben der Krautansatz??

Würde es dann helfen, einfach bei der Ernte oben einen halben Fíngerbreit von der Möhre abzuschneiden?
...oder faulen mir dann die angeschnittenen Möhren im Keller?


lg. GeO

liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von liaam » 28.09.2010, 14:41

liaam hat geschrieben:Möhrenhals ist oben der Krautansatz??

Würde es dann helfen, einfach bei der Ernte oben einen halben Fíngerbreit von der Möhre abzuschneiden?
...oder faulen mir dann die angeschnittenen Möhren im Keller?


lg. GeO
ich würde diese Frage nochmals gerne stellen wollen, die Möhren-Einkellerung rückt ja schnell näher...

*kann ich die Möhren einfach oben abschneiden? oder faulen die dann recht schnell?
*würde Kraut abschneiden und kräftiges Abbürsten schon was helfen?
*gibts was Brauchbaren/Sinnvolles/Erprobtes/... z.B. zum Eintauchen, Auftragen,...?
Zuletzt geändert von liaam am 29.09.2010, 21:30, insgesamt 1-mal geändert.

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von salvia » 28.09.2010, 19:09

Tut mir leid Liaam,
kann dir auch keinen Rat geben, da ich dieses Problem nie hatte. Ich lagere sie auch in Sand ein.
Bürsten würde ich sie nicht, dabei wird m. M. nach die Oberfläche zu sehr verletzt. Abschneiden und antrocknen lassen, bevor die Möhren eingelegt werden vielleicht eher.
L.G. Salvia

liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von liaam » 29.09.2010, 21:29

salvia hat geschrieben:Tut mir leid Liaam,
kann dir auch keinen Rat geben, da ich dieses Problem nie hatte. Ich lagere sie auch in Sand ein.
Bürsten würde ich sie nicht, dabei wird m. M. nach die Oberfläche zu sehr verletzt. Abschneiden und antrocknen lassen, bevor die Möhren eingelegt werden vielleicht eher.
Na ja, ich denke mal, wenn ich die Möhre abschneide, dann ist die doch wesentlich mehr verletzt, als wenn ich das Kraut abtrenne und oben 2-3x mit einer kräftigen Naturbürste drüberfahre.

Die komplette Möhre wollte ich eh nicht bürsten und Stahlbüste hätte ich jetzt auch nicht verwendet.

Beim Einlagerungsmaterial bin ich flexibel, Erde oder Sand wäre mir egal, hab ich beides in ausreichender Menge vorhanden. Nur vermute ich mal, daß nur Lagern in Sand noch nicht die komplette Lösung ist, falls die Möhren wieder befallen sind..?!

Lg GeO

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von forumadmin » 01.10.2010, 08:03

Hi angeschnittene Wurzeln faulen schnell - den Kopf abwaschen müsste eigentlich reichen.
LGLudwig

liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von liaam » 15.01.2011, 12:38

kleine Rückmeldung...

die erste Sorte Möhren sind aufgebraucht, dürften so 7-8kg gewesen sein, da waren genau zwei (2 Stück!) Möhren wurmig, auch nicht wie die Jahre davor von oben, sondern nur unten minmal die Spitze.

Das Verfahren von Ludwig scheint zu funktionieren.

Ich werde weiterhin berichten.

lg. GeO

liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von liaam » 20.05.2011, 21:07

Zweite Rückmeldung:

Ich habe definintiv von der letzten Ernte keine 5 Möhren verloren durch Wurmbefall - das Bürsten ist wohl die Lösung!

Danke nochmals an Ludwig für den Hinweis.

Erstmal habe ich in diesem Jahr Sand statt Erde verwendet zum Eingraben, der Sand war gut feucht im letzten Herbst, auch jetzt (Mitte Mai !!) sind die letzten Möhren (ebenso Sellerie + Bete) noch toll frisch + knackig. Sellerie + Möhren fangen seit seit gut 4-5 Wochen an Fein-Wurzeln zu bilden im Sand.

Ich bin begeistert! Da lohnt sich die Arbeit im Garten doppelt - DANKE !


lg. GeO

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Wurmschäden bei eingelagerten Möhren

Beitrag von forumadmin » 21.05.2011, 08:33

ja so macht Gratenarbeit Spass - weiterhin viel Freude
LGLUdwig

Antworten