erdbeermarmelade

Und was fängt man nun mit der reichen Ernte an?
Antworten
nanda
Beiträge: 35
Registriert: 15.05.2007, 10:20
Wohnort: Westerwald

erdbeermarmelade

Beitrag von nanda » 03.06.2007, 19:56

1 kg erdbeeren und 500 g zucker und 2 teelöffel agar-agar, ca. 80 bis 100 ml wasser, zusammengekocht und das machte heute richtig spass... ob es bis zum winter überhaupt hält? naja, gibt ja jetzt jeden tag erdbeeren auf dem feld... ;-)

nanda
Beiträge: 35
Registriert: 15.05.2007, 10:20
Wohnort: Westerwald

Beitrag von nanda » 04.06.2007, 06:06

naja, es hätte noch ein löffel agar-agar rangekonnt. ist vom brot geschwappt, aber nur leicht. :roll:

nanda
Beiträge: 35
Registriert: 15.05.2007, 10:20
Wohnort: Westerwald

Beitrag von nanda » 15.06.2007, 06:29

also mit gelierzucker die ganze erdbeermarmelade einkochen nach den alten rezepten von oma ist die beste methode...
teilweise ist der zucker ja auch konservierung und da diese fehlte bei mir ist ein teil der marmelade leider schimmlig geworden.
ich hoffe, dass euch diese erfahrung erspart bleibt.

:cry:
nanda

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Beitrag von forumadmin » 15.06.2007, 07:09

gegen das schimmeln ein Tipp - meine Mutter hatte immer Einmachzellophan da hat sie ein rundes Stück ausgeschnitten in Essig gelegt und dann direkt auf die Marmelade gelegt, da dass es auch die Wand hoch ging :) und dann Zellophan mit nem Gummi noch mal drüber.

Ich koch immer in Schraubdeckelgläsern ein und mir ist noch nie was geschimmelt, die Deckel müssen halt in Ordnng sein.
LGLudwig

kaluliha
Beiträge: 59
Registriert: 09.01.2007, 23:44

Beitrag von kaluliha » 15.06.2007, 08:52

Meine Oma hat Butterbrotpapier genommen, dieses in hochprozentigen Schnaps getaucht und dann auf die Marmelade gelegt. Die oberste Schicht
schmeckte dann immer besonderst lecker! :D

Aber ich nehme auch Gelierzucker und Schraubgläser. Da fülle ich die heiße Marmelade rein und stelle sie kurz auf den Kopf. Spätestens da merke ich, wenn ein Deckel nicht dicht ist. Dann zischt es nämlich und im schlimmsten Fall läuft die Marmelade raus.

nanda
Beiträge: 35
Registriert: 15.05.2007, 10:20
Wohnort: Westerwald

Beitrag von nanda » 17.06.2007, 16:12

ja, danke für die tipps.
mit den schraubgläsern hatte ich das problem auch noch nie.
ich probiers mal so, wie ihr beschrieben habt...

lieben gruss
nanda

Benutzeravatar
Fleckentier
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2008, 16:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Fleckentier » 18.02.2008, 15:16

Aber ich nehme auch Gelierzucker und Schraubgläser. Da fülle ich die heiße Marmelade rein und stelle sie kurz auf den Kopf.
Genau so mache ich das auch.
Kleine Geheimtipps aus meiner Marmeladen-Küche als köstliche Varianten:
* Das Mark einer ausgekratzten Vanilleschote unter die heiße Erdbeermasse ziehen ca. 2 Minuten vor dem Einfüllen in die Gläser
* Einen Teil der Erdbeeren durch Bananenstücke ersetzen
* Auf 500g Erdbeeren 4 EL Portwein geben, der Alkohol verkocht zum größten Teil, aber das Aroma bleibt (auch für Himbeergelee prima)
Bild Die Erfahrung hat keinerlei ethischen Wert. Sie ist nur ein Name, den die Menschen ihren Irrtümern verleihen.
(Oscar Wilde)

mieze
Beiträge: 157
Registriert: 29.02.2008, 10:36
Wohnort: 91466 Gerhardshofen , Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von mieze » 03.03.2008, 17:43

Ich habe mal vor Jahren ein Rezept in der Hand gehabt, wo Früchte mit Honig eins zu eins verrührt wurden, ohne kochen war dieser Fruchtaufstrich dann sehr lange haltbar. Hab leider das Rezept irgendwo verschusselt.
Hat schon jemand davon gehört oder sogar ein Rezept mit Haltbarkeit?
Zum testen sind mir die Zutaten schon fast zu kostbar. :D

Grüssle Uli
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Exupéry

Großrollerfahrer aus Leidenschaft.
Die sinnlichste Art der schnellen Fortbewegung.
Mein Forum:www.tmaxforum.de

Antworten