...Schwarzwurzel Triebe essen?

Und was fängt man nun mit der reichen Ernte an?
Antworten
GartenEden
Beiträge: 3
Registriert: 28.01.2007, 11:19

...Schwarzwurzel Triebe essen?

Beitrag von GartenEden » 22.04.2007, 19:13

Hallo an alle!

Ich befinde mich in der Umstellung von Bauland in einen Biogarten quasi
im zweiten Jahr, auf wechselhaften, jedoch relativ humusarmen Boden.
Letztes Jahr hatte ich auf einem Beet Schwarzwurzel zu stehen, war
jedoch zu faul die zu Ernten weil der Boden so verdichtet ist und die
Zubereitung auch noch Arbeit macht.
( *bisschen schäm ich mich schon :roll: *)

Dazu hatte ich letztes Jahr von den blühenden Pflanzen Samen geerntet.
Dieses Jahr im Frühjahr haben sie schon kräftig ausgetrieben und ich
finde es schade eine so schöne Pflanze nur sinnlos zu zerstören.
Da auf das Beet demnächst nach Frau Thun ( :wink: ) Tomaten
gepflanzt werden sollen, hab ich einfach mal paar Blätter rausgerissen
und festgestellt dass unten dran ziemlich viel knackige weiße masse ist
und das sehr lecker schmeckt.

Jetzt wollte ich mal fragen, was für Erfahrungen gibt es mit
Schwarzwurzel Blattverzehr? Die unteren Enden der Blätter sind durch
den Bodenaufwurf auf die Pflanzen gebleicht, sind knackig wie Chicoreé
und sehr süß aber garnicht herb.

Vielleicht hab ich ja auch ne neue Kulturmethode von Schwarzwurzel ent-
deckt? Müsste man doch mehrmals wie Spargel stechen können, da
durch die starken Wurzeln mehrmals austreibt---

Bin gespannt auf eure Antworten!

Garten Eden
Alles in der Natur hat seine Aufgabe, selbst der Stein im Gartenbeet :-).

Antworten