Mangold

Und was fängt man nun mit der reichen Ernte an?
Antworten
MaNu
Beiträge: 10
Registriert: 24.02.2012, 17:11
Wohnort: 36145 Hofbieber / Hess Rhön

Mangold

Beitrag von MaNu » 09.03.2012, 23:26

hallo ihr lieben!

heute habe ich was ganz leckeres aus dem reichlichen mangold vom letzten jahr gezaubert... :D

die üppige mangoldernte hatte ich ganz normal eingekocht.

das mangold mit etwas sud in der pfanne erhitzen. optisch kommt es fast wie grünkohl daher...
dann etwas weichkäse, z.b. blauschimmel dazu,
etwas salami o.ä. wenn man es etwas deftiger möchte und jetzt kommt der hit:
einige kapern. das ganze mit etwas sojamilch o.ä. saucieren und dann mit leckeren ei-nudeln servieren. ein super frühjahrsschmaus sage ich euch!

ich schreibe immer "o.ä." weil man eigentlich immer das nehmen kann, was gerade da ist.
bei mir wird immer alles irgendwie verarbeitet...ganz kreativ :lol:

eine tolle frühlingszeit wünscht euch

manu

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Mangold

Beitrag von forumadmin » 12.03.2012, 15:46

Vielen Dank für das Rezept
LGLudwig

MaNu
Beiträge: 10
Registriert: 24.02.2012, 17:11
Wohnort: 36145 Hofbieber / Hess Rhön

Re: Mangold

Beitrag von MaNu » 12.03.2012, 16:44

hallo!
wie kann ich denn eigentlich bilder einfügen???
lg
manuela

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Re: Mangold

Beitrag von salvia » 18.03.2012, 20:41

MaNu hat geschrieben: die üppige mangoldernte hatte ich ganz normal eingekocht.
Danke für das Rezept. Mich würde darüber hinaus interessieren, wie du Mangold einkochst?
Ps. Wie Bildereinstellen funktioniert, habe ich dir im anderen Beitrag geschrieben.
L.G. Salvia

MaNu
Beiträge: 10
Registriert: 24.02.2012, 17:11
Wohnort: 36145 Hofbieber / Hess Rhön

Re: Mangold

Beitrag von MaNu » 23.03.2012, 00:31

so, nun zum mangold einkochen liebe salvia.

zuerst habe ich das mangold kleingeschnitten, dann blanchiert, dadurch wird auch der oxalsäuregehalt reduziert, worüber sich die nieren freuen.
das wasser vom blanchieren solltest du dann nicht weiter verwenden!
dann habe ich es in twist off gläser gefüllt und mit wasser (gaanz leicht gesalzen) aufgefüllt. das ganze dann ca. 20 min. eingekocht.
das mangold verliert dadurch die intensiven farben, alle stengel werden weiß. aber der geschmack bleibt noch relativ gut erhalten.

lg
manu

A. Probst
Beiträge: 8
Registriert: 09.01.2014, 09:36
Wohnort: Beverungen

Re: Mangold

Beitrag von A. Probst » 22.01.2014, 09:48

Hach mit Mangold lassen sich so viele nette Dinge zubereiten. Neulich habe ich für meinen Mann folgendes gekocht:

http://www.kochhaus.de/aktuelle-rezepte ... rette.html

Hmm, eine Freundin von mir wohnt in Berlin und das diesen Laden entdeckt. Mangold verarbeiten sie besonders gerne :-)

Gruß in die Runde

Annett
Grüne Daumen für alle!

Antworten