Zitronenmelisse

Und was fängt man nun mit der reichen Ernte an?
Antworten
Fränkin
Beiträge: 5
Registriert: 23.04.2008, 08:08
Wohnort: Mittelfranken

Zitronenmelisse

Beitrag von Fränkin » 24.04.2008, 09:02

Hallo zusammen,

bin neu hier und habe schon etliche Infos aus Eurem Forum bekommen.

Ich habe in meinem Garten etliche Stöcke mit Zitronenmelisse und möchte dieses Jahr mich nicht nur am Geruch freuen sondern das Kraut wirklich verwerten.

Gibt es Rezepte/Tipps was ich mit dem Kraut anfangen kann?

Danke schon mal!
Viele Grüße aus Mittelfranken

mieze
Beiträge: 157
Registriert: 29.02.2008, 10:36
Wohnort: 91466 Gerhardshofen , Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von mieze » 24.04.2008, 10:08

Grundsätzlich schneide ich in jeden Salat einige Blättchen,
Tomatensoße oder -Suppe, sowie einige Gemüse vertragen sie auch ganz gut als Würze (erst vor dem Servieren einstreuen, mitgekocht schmeckt es irgendwie nur nach Chlorophyll).
ansonsten verwende ich sie noch für Tee.
Mehr Ideen hab ich auch nicht, bin auch dankbar für weitere Anregungen.

Grüssle Uli
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Exupéry

Großrollerfahrer aus Leidenschaft.
Die sinnlichste Art der schnellen Fortbewegung.
Mein Forum:www.tmaxforum.de

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Beitrag von salvia » 24.04.2008, 23:07

Hallo ihr Melissenfans
Mehr Ideen hab ich auch nicht, bin auch dankbar für weitere Anregungen.
Bitte schön :wink:
Zitonenmelisse kann in der Küche da eingesetzt werden, wo auch Zitrone verwendet wird. Wie schon erwähnt, ohne übermäßige Hitze. Bei Tee natürlich schon. :lol:
Aber auch lecker in Fischgerichten. Joghurtsoßen.
In Desserts.(Obstsalat, Kompott, Joghurt- Quarkspeisen).
Limo oder Sirup kann auch daraus hergestellt werden.
In Marmeladen (kurz vor dem Abfüllen der Marmelade in die Masse rühren. Oben, auf die eingefüllte Marmelade ins Glas ein kleines Blatt zur Zierde drauflegen. Sieht nett aus beim ersten Öffnen)
Ins Badewasser einige zerrufte Blätter geben, riecht und tut gut.
Beim ersten Anzeichen von Herpeslippenbläschen, austretender Saft von zerdrückten Mellissenblättern auf die betroffene Stelle tupfen.

Das o. G. fällt mir dazu spontan ein.
Viel Spaß beim Probieren.
Liebe Grüße Salvia

eden
Beiträge: 16
Registriert: 20.04.2008, 13:54
Wohnort: im Land der tausend Berge

Beitrag von eden » 25.04.2008, 07:57

Für den Herpes werde ich das auch mal probieren.
Gruss Eva.

Kater
Beiträge: 7
Registriert: 01.03.2008, 19:43
Wohnort: Ellingen

Beitrag von Kater » 25.04.2008, 19:12

hallo Fränkin,
schon die ersten sSpitzen im Frühling grün gepflückt mit kochendem
Wasser überbrüht sind ein guter Tee. Im Sommer schattig getrocknet dann sowieso.
Gruß
Kater

Mayabluemchen
Beiträge: 43
Registriert: 15.03.2008, 15:00
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Mayabluemchen » 27.04.2008, 09:45

Schmeckt auch gut in Kombination mit Pfefferminze, als Tee mein ich!

Antworten