Wie kommt das Saatgut in die Tüte?

Gewinnung, Lagerung, Keimfahigkeit u.ä. von Saatgut,
Antworten
allmendeperma
Beiträge: 6
Registriert: 26.01.2009, 21:15

Wie kommt das Saatgut in die Tüte?

Beitrag von allmendeperma » 19.02.2015, 11:46

Ich hab grad 29 Tüten Hokkaido-Kürbissamen aufgerissen. Da waren unterschiedlich viele Samen drin. Die Verteilung entspricht etwa der gaußschen http://de.wikipedia.org/wiki/Normalverteilung
und zwar:
8 9 10 11 12 13 14 <Anzahl der Samen in der Tüte
2 4 4 10 4 3 2 <Anzahl der Tüten

Wie kommen die Samen denn in die Tüten? Mit einer Maschine? Wie arbeitet die?

***schöner Gruß von Steph

liaam
Beiträge: 197
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Re: Wie kommt das Saatgut in die Tüte?

Beitrag von liaam » 20.02.2015, 17:37

in diesem Falle weiß ich es leider nicht...

...aber ich habe schon Maschinen gebaut, die zoologische Produkte abgepackt haben. Das passiert über das Gewicht und die Befüllung ist sehr abhängig vom Schüttkegel des Materials, sowie der Trägheit der Förderschnecke.

Je feiner des Abfüllgut (z.B. Sand), desto genauer der Inhalt. Samen (noch dazu große Samen, erschwerend verschieden große Samen, die zu allem Übel auch noch leicht sind), sind ungleich schwieriger zu handhaben - deshalb auch die große Streuung. Weil sich die Steuerung bisweilen selber überlistet, schon dann, wenn das Endgewicht nicht mehr geprüft wird, sprich: die Steuerung schaltet irgendwann aufgrund eines Grenzgewichtes, was danach noch in die Tüte fällt, muß zu einem vorgegebenen Prozentsatz das Minimalgewicht erreichen.


lg. GeO

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 680
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Wie kommt das Saatgut in die Tüte?

Beitrag von forumadmin » 20.02.2015, 22:42

Hallo Almende
Wir haben eine zentrale Abfüllmaschine, es ist ein Museumsstück, das völlig ohne digitale Steuerung auskommt, aber wie liaam schreibt, machen einige Arten Probleme, auch wenn Samen zusammenkleben wie es bei den Tomaten oft ist. Deshalbwerden dort nur ganz bestimmte Arten abgefüllt und auch nur die größeren Mengen. Das meiste wird noch von Hand in den Betrieben abgefüllt. Die kleinen Samen wiege ich erst ab, die großen Samen werden abgezählt und dann mit unterschiedlichen Löffelchen eingefüllt. Zwischendurch wird immer noch mal kontrolliert.

LGLudwig

allmendeperma
Beiträge: 6
Registriert: 26.01.2009, 21:15

Re: Wie kommt das Saatgut in die Tüte?

Beitrag von allmendeperma » 31.03.2015, 18:11

Dieses Jahr sah´s magerer aus :(
https://www.dropbox.com/s/2r39dm68qf009 ... r.JPG?dl=0 zeigt dass heuer der Mittelwert nur 10 Samen sind

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 680
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Wie kommt das Saatgut in die Tüte?

Beitrag von forumadmin » 31.03.2015, 18:48

Bei Kürbissen garantieren wir 6 Pflanzen, die aus dem Inhalt einer Tüte gezogen werden können. Bei einer Keimfähigkeit von 100% wären 12 Samen also 100% mehr als versprochen, bei 9 Pflanzen immer noch 50% mehr. An die Angaben muss sich jeder Betrieb halten, wie er es im Endeffekt handhabt ist dessen Entscheidung.
LGLudwig

Antworten