Probleme mit Hirschwurzelsamen

Gewinnung, Lagerung, Keimfahigkeit u.ä. von Saatgut,
Antworten
Schattenlieb
Beiträge: 7
Registriert: 15.08.2013, 19:59

Probleme mit Hirschwurzelsamen

Beitrag von Schattenlieb » 01.09.2013, 22:20

Letztes Jahr habe ich Hirschwurzel ausgesäht. Es war angeblich die Wildform, keine Sortenangabe. Von 30 Pflanzen blühten dieses Jahr vier. Alle Samen sind taub. Wie kann das sein?
Ich kann mir nicht vorstellen, das es sich hier bei um F1 Hybriden handelt.
Hat jemand eine Idee?

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 683
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Probleme mit Hirschwurzelsamen

Beitrag von forumadmin » 02.09.2013, 11:01

Hallo
Letztes Jahr habe ich Hirschwurzel ausgesäht. Es war angeblich die Wildform, keine Sortenangabe.
Wildpflanzen haben keine Sortenangabe, es kann höchstens eine Populationsherkunft geben.
Ich kann mir nicht vorstellen, das es sich hier bei um F1 Hybriden handelt.
mit Sicherheit ist das keine F1-Hybride
Von 30 Pflanzen blühten dieses Jahr vier. Alle Samen sind taub. Wie kann das sein?
bei den tauben Samen fallen mir nur schlechte Bestäuberverhältnisse ein, aber dann müsste wenigstens etwas dabei rauskommen. evtl mal beim erzeugenden Betrieb nachfragen (JM)

LGLudwig

Schattenlieb
Beiträge: 7
Registriert: 15.08.2013, 19:59

Re: Probleme mit Hirschwurzelsamen

Beitrag von Schattenlieb » 03.09.2013, 22:10

Tja, die Samen sind aus Tschechien, die sind ja auch alle gekeimt. Ich werden mal nächstes Jahr Bienchen spielen und mit einem Q-Tip die Blüten bestäuben.

Antworten