langstrohiger Winterweizen

Gewinnung, Lagerung, Keimfahigkeit u.ä. von Saatgut,
Antworten
hobbybauer
Beiträge: 2
Registriert: 21.11.2011, 18:21

langstrohiger Winterweizen

Beitrag von hobbybauer » 21.12.2011, 09:13

Hallo,

ich suche eine langstrohige Winterweizensorte die für den Anbau ohne jegliche Chemie geeignet ist, sie sollte recht ertragreich und gut unkrautunterdrückend sein. Ich benötige so 10 - 20 kg. Bin für jeden Tip dankbar.

Grüße aus Sachsen

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 680
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: langstrohiger Winterweizen

Beitrag von forumadmin » 21.12.2011, 09:52

Dinkel und Emmer sind meist langstrohig und die sind schon ziemlich verbreitet die müsste man über Google finden. Es sind halt Spelzweizenarten. Durum, der Hartweizen ist auch meist höher als Saatweizen und ist ein Nacktweizen. Triticum Carthlicum, Triticum Turanicum und Triticum Polonicum sind auch Nacktweizen der zweiten Evolutionsstufe, wie der Hartweizen, aber noch etwas höher werdend (ca. 1,80m) aber die müsste man sich selber hochvermehren.
LGLudwig

hobbybauer
Beiträge: 2
Registriert: 21.11.2011, 18:21

Re: langstrohiger Winterweizen

Beitrag von hobbybauer » 21.12.2011, 18:34

...hab da was vergessen: der weizen muß sich ausdreschen lassen, er muss gut zum Backen (Brot) geeignet sein. Dinkel und Emmer scheiden aus. Die muß nicht gleich 1,80 m sein, ab 1,00 m würde auch reichen. Die anderen Sorten werd ich mal googlen.
Nutzen will ich den Weizen zum Schrot für die Schafe, zum Backen von hauptsächlich Brot, das Stroh als Einstreu für die Schafe. Da meine Flächen begrenzt sind langstrohiges damit ich übers Jahr komme.

Gruß André

Antworten