Name von Blattgemüse

Gewinnung, Lagerung, Keimfahigkeit u.ä. von Saatgut,
Antworten
Maren
Beiträge: 28
Registriert: 23.01.2007, 08:46
Wohnort: Marzabotto (Bologna), Italien
Kontaktdaten:

Name von Blattgemüse

Beitrag von Maren » 17.04.2010, 15:16

Hallo,

ich hatte vor ca. 2 Jahren Samen für ein Blattgemüse aus Osteuropa bei Dreschflegel bestellt, das ich jetzt im Katalog nicht mehr finde. Mir fällt leider der Name nicht mehr ein. Es wurde damals davor gewarnt, dass es sich ziemlich ausbreiten kann und bei einer Internetrecherche habe ich gelesen, dass es in Deutschland bereits eine Plage für die Landwirtschaft darstellt. Bei mir hat es sich gut entwickelt und ich passe auf, dass es sich nicht ausbreitet, damit ich nicht die Schuld an seiner Verbreitung auch in Italien trage. Ich würde gern wissen, wie es heißt und wie es am besten verwendet wird. Hat dunkle, längliche Blätter, die rosettenförmig relativ flach am Boden liegen.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?

Danke und viele Grüsse
Maren

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Re: Name von Blattgemüse

Beitrag von salvia » 02.05.2010, 12:20

Hallo Maren,
war es vielleicht die Zackenschote (Bunias orientalis)?
Zitat Dreschflegelkatalog 2009:
"ausdauernde Salatpflanze aus Polen und Russland. Ab etwa dem 3. Jahr können die pfeilförmigen Blätter vollständig abgeerntet werden.Ersternte ab März, dannfortlaufend etwa alle 2 Wochen.
Verwendung:Roh mit Joghurt (scharfer, rettichartiger Geschmack) oder gedünstet (deftiger Geschmack, ähnlich Grünkohl). Im Juni Verwendung der noch knospenden Blütenstände wie Brokkoli. Rostetten bis ca. 80cm Durchm. s. Feb.-März,keimt langsam und unregelmäßig. Pflanze kann auswildern und sich dann von selbst verbreiten!"
Jedenfalls ist diese Blattpflanze nicht mehr im aktuellen Katalog und wird anderweitig als invasiv beschrieben.

Infos zu Bunias o.

Bilder
L.G. Salvia

Antworten