Gänsefüße

Züchtungsfragen für private Nutzer
Antworten
Hedda
Beiträge: 13
Registriert: 06.02.2013, 21:30

Gänsefüße

Beitrag von Hedda » 07.02.2013, 10:41

Moin!

Also die ohne Federn....

Ich kann mir jetzt endlich mal merken welche Kürbisse mit welchen kreuzen, welche ich also gleichzeitig vermehren kann und welche nicht.

Was von dem Namenwirrwarr kann ich auf andere Pflanzen übertregen?
Die Frage stelle ich mir gerade bei Gänsefüßen.

Daß Spinat und Bete und Melde nicht kreuzen erscheint mir durch die verschiedenen Namen verständlich.
Was ist aber mit Magentaspreen? Kreuzt der mit Ackermelde? Chenopodium giganteum mit chenopodium album? Die Kürbisse haben doch auch die gleichen "Vornamen" curcurbita, aber kreuzen nur mit auch gleichem "Nachnamen" pepo oder maxima uns so weiter.

Und was ist mit Garten melde, atriplex hortensis?
Meine irgendwao gelesen zu haben, daß die sich mit Ackermelde kreuzen könnte. Tut sie das? Die heißt doch ganz anders! Und die Samenstände und Samen sehen ziemlich verschieden aus.
Das eine Kreuzung entstanden ist sehe ich erst in der folgenden Generation, oder? (Bei Mais glaube ich direkt, war das so?)
Ich würde gerne Saatgut tauschen, möchte aber nichts weggeben von dem ich nicht weiß was ungefähr rauskommt.

Hoffe das war jetzt nicht zu wirr :-) .

Lieben Gruß
Hedda

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Gänsefüße

Beitrag von forumadmin » 13.02.2013, 19:56

hallo
Hier geht es um Biologie-Fachfregen - leider bin ich kein Biologie-Profi - vielleicht meldet sich noch einer, der es besser weiß als ich. Ganz sicher ist, wenn der erste latainische Namen einer Pflanze anders ist kann keine normale Kreuzung stattfinden. Der zweite Name ist der Artname, auch Arten können sich nicht kreuzen, erst unterhalb der Art, die Unterarten können sich kreuzen. So kreuzt sich der Gemüsekohl Brassica oleracea eigentlich nicht mit Rübsen Brassica rapa - allerdings kann es mal vorkommen, denn der Raps Brassica napus ging aus der Kreuzung dieser beiden hervor. Die Unterarten von Brassica oleracea kreuzen sich, das ist dann der Wildkohl, aber auch alle Gemüsekohle. Meist werden diese verschiedenen Kohle Kohlarten genannt, aber es sind Unterarten.
LGLudwig

Hedda
Beiträge: 13
Registriert: 06.02.2013, 21:30

Re: Gänsefüße

Beitrag von Hedda » 17.02.2013, 15:35

Ok, dann hoffe ich auf Hilfe von Gänsefußfachmenschen.
Falls ich analog jemanden finde, der mir da helfen kann schreibe ichs natürlich auch hier rein.

Lieben Gruß
Hedda

Antworten