Pflanenverbesserung

Züchtungsfragen für private Nutzer
Antworten
Gartenbeet
Beiträge: 21
Registriert: 13.08.2007, 15:55

Pflanenverbesserung

Beitrag von Gartenbeet » 11.03.2009, 18:19

da wir nach meinem Wissen hier den ärmsten Boden von NRW haben (nur Moor enthält weniger Nährstoffe), würde es mich interessieren, ob die Pflanzen wie z.B. Wildtomate, Erdkirsche, Färberdistel, Bohnen, Dicke Bohnen Magentaspreen oder Salat alle schon einen polyploiden Chromosomensatz haben, oder ob es mir etwas bringen könnte, das Saatgut in entsprechender Lösung einzuweichen, um wüchsigere Pflanzen für diesen armen Boden zu bekommen
Oh, wie schön ist´s doch im Garten

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Re: Pflanenverbesserung

Beitrag von salvia » 14.03.2009, 19:45

Ehrlich gesagt, keine Ahnung.
Mein Mittel der Wahl wäre, zu versuchen den Boden kontinuierlich über entsprechendes Düngen, Kompost, Bodenhilfsstoffe (Steinmehl) und Mulchen, Mulchen, Mulchen zu verbessern. Eventuell könnte das R-W-R-System für dich interessant sein.
L.G. Salvia

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Pflanenverbesserung

Beitrag von forumadmin » 15.03.2009, 12:15

Hallo Gartenbeet - ja düngen, mulchen mit Grasschnitt und Gründünger (vor allem Buchweizen aber auch Phazelia und Wicken) und viel Kompost herstellen und aufbringen - ansonsten Pflanzen anbauen die mit Knöllchenbakterien den Stickstoff produzieren können - also Leguminosen (Bohnen Erbsen Linsen) und Pflanzen die mit nährstoffarmen Böden zurechtkommen, du kannst sie unter dem Begriff "Schwachzehrer" finden. Kohl brauchst du wöhl nicht versuchen evtl Schnittkohl. Einjährige neigen auf so einem Boden zum Schossen, also beim Salat die Sommerformen nehmen und Gemüsefenchel wird sicher auch nix. Möhre kommt mt armen Böden zurecht, wird dann allerdings nicht so groß. Pflanzen die eher noch einen Wild-Charakter haben wie Magentaspreen werden sicher auch was. Wildtomate, Erdkirsche und Fäberdistel wird sicher auch was. LGLudwig

Gartenbeet
Beiträge: 21
Registriert: 13.08.2007, 15:55

Re: Pflanenverbesserung

Beitrag von Gartenbeet » 31.03.2009, 16:02

Der Boden ist hier in der Senne auf dem Sandboden schon mehr Moos als Gras (wächst schon kein Gras mehr)

Ich habe gelesen, daß der Boden verbessert werden kann mit Bentonit, damit vorhandene Nährstoffe nicht sofort wieder ausgewaschen werden.

Im Geschäft habe ich Bentonit für den Garten gefunden und ebenso Katzenstreu (klumpend) aus Bentonit auch für Kompostierungszwecke.

Kann hier Bentonit helfen?

Und ist einen qualitativer Unterschied zwischen Bentonit und "Katzenstreu aus Bentonit zum Kompostieren" zu vermuten oder ist es in erster Linie ein unterschiedlicher Preis?
Oh, wie schön ist´s doch im Garten

Antworten