Besondere Mischkulturen - Eure Erfahrungen?

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen

Moderator: Blütenmehr

Antworten
Raritätenhamster
Beiträge: 104
Registriert: 23.12.2007, 09:57

Besondere Mischkulturen - Eure Erfahrungen?

Beitrag von Raritätenhamster »

Hallo allerseits

mich würden Eure Erfahrungen mit besonderen Mischkulturen interessieren. Nicht die üblichen Möhren - Zwiebeln etc. was in jedem Buch zu finden ist, sondern zB Mischkulturpartner für Erdkastanien, Erdmandeln, Kerbelrüben, Süssdolden, Zuckerwurzeln usw. Einen Hinweis gibt sicher die Art oder Familie, aber praktische Erfahrungswerte wären besser.

Mehrfach bewährt hat sich bei mir die Mischkultur von Andenbeeren oder Ananaskirsche (Physalis) mit Sellerie, sowohl Stangen- als auch Knollensellerie.

Was mischt Ihr so zusammen ? :wink:

BO
Beiträge: 4
Registriert: 26.01.2008, 13:39

Beitrag von BO »

Hallo Raritätenhamster

Wie wärs mit Cumari ( Capsicum praetermissum ) in Mischkultur mit Ulluco (Ullucus toberosus) - auf kleinen Erdwällen wie sie für Kartoffeln beliebt sind.

Es ist eine prima Mischkultur, zumal beides, zusammen gegessen wirklich prima schmeckt. Die im Aroma leicht erdig schmeckenden, knackigen Ullucos und die sehr fruchtigen CumariChilis - solltest Du probieren.

Da die Ullucos nicht ganz so viel Blattmasse bilden, schattieren sie die Erde nicht übermäßig, so das diese sich im Wall recht gut erwärmt, was den Chilis zu gute kommt. Wenn es doch mal zu viel Blattmasse ist - Ullucoblätter sollen einen guten "Spinat" abgeben, wobei ich sie roh ganz gerne nasche. Chili und Ulluco sind ein gutes Paar in der Mischkultur und darüber hinaus noch zwei sehr alte Kulturpflanzen.
Ich hoffe das ist exotisch genug !

Raritätenhamster
Beiträge: 104
Registriert: 23.12.2007, 09:57

Beitrag von Raritätenhamster »

Hallo Bo

ja, ist exotisch genug, konnte bisher weder C. praetermissum noch Ullucus tuberosus hamstern.
Vielleicht funktioniert die Mischkultur ja auch mit anderen Chilis und zB Malabarspinat als Vertreter der Basellaceaen.

Danke für den Tipp!
Raritätenhamster

Antworten