Vermehrung Grünkohl

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen
Antworten
liaam
Beiträge: 197
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Vermehrung Grünkohl

Beitrag von liaam » 07.05.2019, 17:25

Ich habe in diesem Jahr ein (Edel-)Problem, das hatte ich die letzten 15 Jahre nicht.

Überall, wo im letzten Jahr der Grünkohl (Ostfriesische Palme) stand, hab ich im Umkreis wunderbar aufgelaufene kl. Kohlpflänzchen.

Wie immer hab ich nach der Ernte die Stengel noch etwas stehen lassen zum Abtrocknen. Danach im Gartenhäcksler kleingemacht und kompostiert. Alles wie die Jahre davor auch.


Wie verbreitet sich Kohl? Der hätte doch blühen müssen?? Hab ich aber nichts von gesehen.
Wie kann es zu den kleinen Pflänzchen kommen? Blüht Kohl überhaupt im ersten Jahr?


Entscheidende Frage: Soll ich die Pflänzchen behalten, wird das was? Oder können das auch irgendwelche "Bastarde" sein mit dem Kohl aus den umliegenden Gärten?
Ich brauche diese Pflänzchen nicht, die selber aufgegangen sind, ich habe genug gesät und gezogen - obwohl der Wildwuchs schon deutlich größer ist...

lg
GeO

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 678
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Vermehrung Grünkohl

Beitrag von forumadmin » 07.05.2019, 19:10

Hi - Tja da müssen irgendwie Samen hingekommen sein. Entweder wurden sie gestreut oder die Pflanze selber hat geblüht und ausgesamt. Dass die Samen noch von einem vorherigen Jahr stammen könnte sein, ist aber sehr unwahrscheinlich, da sie eigentlich immer flott keimen (außer, der Samenfall war sehr spät im Jahr, wenns schon sehr kalt ist - oder aber die waren in einem strohtrockenen Kompost). Und wenn es so viele Pflänzchen sind, ist das auch noch unwahrscheinlicher. Also das ist mir ein Rätsel.
Ich hab zwar immer auch irgendwelche Aufgänge, die sind tatsächlich immer etwas früher und landen dann auch immer im Topf.
LGLudwig

Antworten