Blütenendfäule oder Braunfäule

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen
Antworten
Tomatenliesl
Beiträge: 3
Registriert: 16.04.2017, 18:35

Blütenendfäule oder Braunfäule

Beitrag von Tomatenliesl » 17.06.2017, 15:33

Hallo,
zwar ist hier leider nicht sehr viel los im Forum, aber vielleicht hab ich ja doch Glück und es kann mir jemand Tipps geben.
Ich habe mir von Euch unter Anderem Samen der Riesentomate Ananas gekauft, die Pflanzen gedeihen auch prächtig und haben schon schöne Früchte dran. Im Gewächshaus habe ich keine Probleme, aber die eine, die draußen steht, wird am Blütenansatz jetzt langsam immer brauner, nässelt ein wenig. Die - bis jetzt einzige -
Frucht ist jetzt ca. 5 cm groß. Hab ich da Chancen, dass ich die anderen retten kann? Und ist es überhaupt Blütenendfäule? Leider check ich nicht, wie man Fotos rauflädt.

Freu mich auch eine Antwort von Irgendjemandem

LG Lisl

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 652
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Blütenendfäule oder Braunfäule

Beitrag von forumadmin » 17.06.2017, 19:14

Hallo Lisl
Wenn es Braunfäule wäre könnte man davon ausgehen, dass die Fäule nicht bei den Früchten beginnt, sondern bei den Blättern, am wahrscheinlichsten bei den untersten Blättern.

Wenn die Faulstelle gegenüber des Stengels beginnt ist es sehr wahrscheinlich Blütenendfäule. Die Faulstelle ist dann etwas eingefallen, rund und dunkelbraun. Es ist ein Problem im Kalkstoffwechsel, der auch von heißem Wetter ausgelöst werden kann. Bestimmte Sorten sind davon eher betroffen, aber es sind meist nicht alle Pflanzen einer Sorte betroffen. Es kann auch durchaus sein, dass die nächsten Früchte gesund werden, also die Pflanze muss nicht entsorgt werden und ansteckend ist das auch nicht. Das einzige was man vorbeugend machen kann ist, ins Pflanzloch Kalk hineinzugeben, aber das ist auch keine Garabtie für Gesundheit, da es ja ein Stoffwechselproblem der Pflanze ist.

LGLudwig

Tomatenliesl
Beiträge: 3
Registriert: 16.04.2017, 18:35

Re: Blütenendfäule oder Braunfäule

Beitrag von Tomatenliesl » 18.06.2017, 23:50

Hallo Ludwig,

danke für die Antwort und die Hilfe. Dann werde ich mal abwarten, was mit den anderen Früchten an dieser Pflanze passiert. Momentan sieht es eher so aus, als würde sich diese Frucht erholen und von dem Fleck abgrenzen, aber mal sehen.
Wie mach ich denn eigentlich das mit dem Bilder hochladen? Wenn ich oben auf "Bild einfügen" gehe, dann passiert gar nix. Ist das vielleicht ein Programmfehler?

LG Liesl

nysse
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2018, 18:11

Re: Blütenendfäule oder Braunfäule

Beitrag von nysse » 09.03.2018, 14:50

Hallo Tomatenliesel,
Das Problem mit der Blütenendfäule hatte ich auch und meine Recherchen hatten ergeben, dass der Kalziumgehalt im Boden, bzw. auch im Wasser zu niedrig war. Da ich meine Tomaten in Eimern Habe mischte ich pro Eimer eine Kalktablette unter und war so das Problem los, an den nachwachsenden Tomaten gab es keine braunen Stellen mehr. Gedüngt habe ich meine Tomaten einfach mit Brennesselaufguß. Da ich immer Grünschnitt auf die Erde lege, brauche ich auch nicht so viel gießen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast