Gemüseanbau auf der Alm? 1500 Höhenmeter - HILFE :)

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen
Antworten
lensn
Beiträge: 1
Registriert: 01.03.2017, 19:51

Gemüseanbau auf der Alm? 1500 Höhenmeter - HILFE :)

Beitrag von lensn » 03.03.2017, 12:11

Hallo!

Ich werde mit meiner kleinen Familie (Papa, Mama, bis dahin 6 Monate alte Tochter) einen Sommer (Juni bis Oktober) auf der Alm verbringen, ungefähr auf 1500 Meter Höhe in den bayerischen Alpen. Da Einkaufen nicht ganz leicht ist (kein Zufahrtsweg) würde ich gerne ein bisschen Gemüse für den Eigenbedarf anbauen - auch im Hinblick darauf, dass die Kleine dann anfangen wird, Brei zu essen und ich großen Wert darauf lege, dass wir sie so gesund wie möglich ernähren können.
Wir haben beide ein bisschen Erfahrung mit Gemüseanbau, aber der absolute Crack bin ich jetzt auch wieder nicht. Der Standort: je nach Sommer gibt es sonnige Flächen oder auch schattige Plätzchen. Je nach Sommer kann es knalleheiß werden oder auch mal durchregnen.

Meine Fragen: Welches Gemüse kommt denn überhaupt in Frage? Kennt jemand bestimmte Sorten, die sich in hohen Höhen gut bewährt haben? Mit im Gepäck sind übrigens Schafe, Kühe und Hühner - fallen da irgendwelche Super-Dünger oder keine-Ahnung-für-was für tolle Nebenprodukte ab bzw. wie verwende ich sie am besten?

Ich fänds natürlich klasse, wenn ich ein paar Tipps von Euch bekommen könnte und nicht auf eigene Faust herumprobieren müsste. Bin gespannt, was ihr so wisst :D

Viele Grüße, lensn

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Gemüseanbau auf der Alm? 1500 Höhenmeter - HILFE :)

Beitrag von forumadmin » 15.03.2017, 15:52

Hallo lensen bitte entschuldige meine späte Antwort eine Krankheit hatte mich im Griff.

Tja das ist nicht einfach. Wenn ihr da Sennarbeit macht ist auch die Frage ob ihr für anderes überhaupt noch die Kraft über habt. Die Kulturen sollten nicht zu lange brauchen um noch rechtzeitig vor Abfahrt etwas zu ernten. Ganz schnell ginge Schnittsalat, auch das Radieschen braucht nicht lange. Kohlrabi könnte klappen. Auch andere Blattsalate wie Mangold und Gartenmelde könnte noch was werden. Erbsen wachsen auch recht schnell und könnten noch Ertrag bringen. Bei Bohnen wird es schon knapper, aber probieren würde ich das schon. Wie das mit den Höhenmetern ist hab ich keine Erfahrung, gerade Bohnen brauchen etwas mehr Wärme. Auch Gurken und Kürbisse kann man vergessen. Ansonsten einfach probieren.
viel Spass auf der Alm
LGLudwig

Antworten