Rosenkohl

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen
Antworten
Lavendula
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2015, 15:55

Rosenkohl

Beitrag von Lavendula » 26.06.2016, 11:12

Hallo,

ich habe mir dieses Jahr Saatgut vom Rosenkohl "Kreuzung Vorfahrt beachten" gekauft. Nun bin ich aber doch ziemlich verunsichert, ob ich noch rechtzeitig vorgezogen habe. Auf der Dreschflegel-Hompage steht sowohl bei der Rosenkohlübersicht, als auch bei der Beschreibung zum Rosenkohl "Kreuzung Vorfahrt beachten", dass die Voranzucht von April-Mai vorgenommen werden soll. Auf der Samentüte steht aber Voranzucht von Mai-Juni. Ich habe mich auf die Angabe auf der Samentüte verlassen und den Rosenkohl am 30. Mai ausgesät (Blatttag). Nun bin ich aber unsicher, ob die Anzucht noch rechtzeitig war? Die Pflanzen sind noch recht klein und ich habe auch erst vor ca. anderthalb Wochen die Pflanzen pikiert. Raussetzen werde ich den Rosenkohl nicht vor Mitte Juli. Reicht das noch, um eine Ernte im Winter zu erhalten?

Herzliche Grüße
Lavendula

berni
Beiträge: 23
Registriert: 19.04.2014, 17:15

Re: Rosenkohl

Beitrag von berni » 26.06.2016, 12:34

Ich hatte letztes Jahr auch ein paar Pflanzen recht spät ausgesät. Im Winter konnte man die auch beernten, allerdings waren sie deutlich kleiner. Aber man kann ja beim Rosenkohl auch die Blätter und den Kopf essen und nicht nur die Röschen. :wink:

lavica2004
Beiträge: 33
Registriert: 27.01.2013, 08:58

Re: Rosenkohl

Beitrag von lavica2004 » 26.06.2016, 14:58

Hallo lavendula,

ich hab zwar keinen Rosenkohl aber Grünkohl, den ich auch immer in der zweiten Maihälfte aussäe und bis spätestens Ende Juli auspflanze. Dann wird er immer noch sehr schön groß!
Beim Rosenkohl ist es gut mit Kali zu düngen (Beinwell- oder Farnkrautjauche oder auch etwas Holzasche). Dann werden die Röschen fester.

Viel Erfolg!

LG Gabriele

Lavendula
Beiträge: 2
Registriert: 30.03.2015, 15:55

Re: Rosenkohl

Beitrag von Lavendula » 04.07.2016, 10:03

Vielen Dank für eure Antworten, Bernie und Gabriele!

Mir liegt eigentlich schon daran, die Röschen ernten zu können. :wink: Da ich sowieso zwei Grünkohlsorten anbaue (ostfriesische Palme und Niedriger von Rosenweide), bin ich mit Kohlblättern ganz gut versorgt. Deswegen hoffe ich sehr, dass die Röschen eine entsprechende Größe entwickeln.

Düngen werde ich mit Schafwollpellets - die habe ich anderweitig im Garten schon eingesetzt und bin wirklich sehr zufrieden damit. Dazu werden sie noch mit Pflanzenjauche aus Brennesseln, Beinwell, Rainfarn und Ackerschachtelhalm versorgt. Außerdem werde ich dann noch mit Rasenschnitt mulchen - damit habe ich beim Grünkohl schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

Liebe Grüße
Lavendula

Hydrogon
Beiträge: 2
Registriert: 29.06.2016, 08:26

Re: Rosenkohl

Beitrag von Hydrogon » 05.08.2016, 08:16

Hallo,

wo bekommt man denn Schafwollpellets her? Und was ist das genau? Sind das abgefallene Wollstückchen vom Schaf oder Reste des Schärens? Oder ist das extra so gefertigt worden aus geschorener Wolle?
Ein Schäfer mit seinen Schafen ist regelmäßig bei uns in der Heide, wo ich täglich mit meinem Hund spazieren gehe. Also könnte ich dort so etwas beziehen?

Schöne Grüße Hydrogon

nicole
Beiträge: 23
Registriert: 16.02.2008, 18:22
Wohnort: schifferstadt

Re: Rosenkohl

Beitrag von nicole » 21.10.2016, 13:26

Hallo zusammen,
ich habe auch Rosenkohl Vorfahrt gesät und dann ausgepflanzt . Die sind wunderbar gross geworden ,
die Stämmchen ca 1 m und auch dick , nur Röschen habe ich so gut wie keine. kleine haselnussgrosse oder kleiner.
Meine Frage ist; kann das am Kohlweissling liegen die Blätter sind unten rum schon recht durchlöchert aber weil die Pflanzen insgesamt so gut aussehen ...? Und wenn es der Kohlweissling sein kann was kann ich nächstes Jahr dagegen machen ?
Liebe Grüsse Nicole
**Sei selber die Veränderung für die Welt,die du dir wünscht**

lavica2004
Beiträge: 33
Registriert: 27.01.2013, 08:58

Re: Rosenkohl

Beitrag von lavica2004 » 22.10.2016, 19:31

Liebe Nicole,
die Loecher in den unteren Blaettern stammen meiner Erfahrung nach eher von kleinen Schnecken. Diese haben auch bei mir dieses Jahr die aeusseren / unteren Kohlblaetter geradezu perforiert. Wenn du Kohlweissling hast, dann gibt es keine Loecher sondern, wenn du die Raupen nicht rechtzeitig bemerkst und entfernst, fressen sie die Blaetter bis auf die Rippen ratzekahl. Du findest dann auch ueberall massenhaft runde gruene Kotbaellchen.
Die Tatsache, dass die Roeschen so klein sind, haengt eher mit Mangelernaehrung - insbesondere Kalimangel zusammen. Kali bewirkt bei den Pflanzen Bluehfreudigkeit und gute Fruchtausbildung - bei Rosenkohl aber auch die Bildung der Roeschen. Kali ist in Farnkraut oder Beinwell enthalten. Falls es nicht schon zu kalt ist, kannst du noch Jauche von diesen Kraeutern ansetzen. Allerdings ist es schon recht spaet im Jahr fuers Duengen. Falls du an reine Holzasche kommst, kannst du auch damit duengen (nicht zu viel), die enthaelt auch Kali.
Auf jeden Fall im naechsten Jahr auf genuegend (Kali-)Duenger achten.
Herzliche Gruesse
Gabriele

joma
Beiträge: 5
Registriert: 06.01.2017, 12:10

Re: Rosenkohl

Beitrag von joma » 06.01.2017, 17:55

Hallo Lavendula, habe 2014 auch den "Vorfahrt beachten" erst Anfang Juni ausgesät. Haben gut gekeimt, habe sie Anfang August in den Garten gepflanzt. Das haben sie nicht gut mitgemacht leider. Ich weiss nicht wirklich woran es lag, nur dass anspruchsvollere Kohlarten bei mir generell nicht so gut kommen. Vielleicht hatte mein Boden auch zu wenig Nährstoffe.

Den Wolldünger habe ich mal bei der Schäfereigenossenschaft Finkhof bestellt. Das sind richtig in Form gepresste Pellets. Für die Gartenbeete sind die aufgrund der Kosten wohl nicht so gedacht, ich hab sie beim Einpflanzen von Rosen unter den Aushub gemischt. Kostengünstiger ist es direkt auf Schafwolle zu gärtnern. Da nimmt man die Rohwollfliese wie sie vom Schaf kommen mit Mist und allem noch dran. Das macht sich besonders bei Kübeln und dem Aufsetzten von Hochbeeten sehr gut. Geht aber anscheinend auch im Gartenbeet. Die Wolle gehört in Wurzelnähe, Erde drüber.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast