Seite 1 von 1

Bohnenstangen

Verfasst: 14.04.2014, 20:16
von Martin
Hallo beisammen,

Nach vielen Jahren im Gebrauch faulen mir so nach und nach meine Bohnenstangen unten ab und werden immer kürzer. Vor wenigen Jahren habe ich mir daher mit langen Pfosten und Schnüren beholfen, was aber nicht so optimal war, so daß ich jetzt am überlegen bin, woran ich meine Bohnen hochranken lassen kann. Da ich auch eine Sorte habe, die locker mal drei bis vier Meter hochgeht, brauch ich auch was längeres. Was und in welcher Länge verwendet Ihr denn als Bohnenstangen?

LG, Martin

Re: Bohnenstangen

Verfasst: 16.04.2014, 16:30
von Suse
Ich benutze seit Jahren die geriffelten Baustahlstangen, die halten ein Leben lang und sind praktisch.
Durchmesser 16mm, Länge 3 Meter
Man stösst sie einfach in den Boden rein und baut so ganz einfach ein stabiles Bohnengestell, eventuell oben mit etwas Draht verbinden oder / und ein stabilisierende Querstange oben einlegen. Das sieht dann gar nicht hässlich aus.
Und man sagt ja, je dünner die Rankstangen für Bohnen sind, desto mehr Ertrag.

Gruß von Suse

Re: Bohnenstangen

Verfasst: 17.04.2014, 16:07
von liaam
Meine "Stellage" ist ca. 2 Meter hoch.

Ich habe senkrecht 2 Kanthölzer 4x4 cm aus Lärche, Abstand einen guten Meter, die sind oben querverbunden mit einem Draht, mit dem gleichen Draht nach außen abgestrebt, Abstand 0,5m, mit einem Pfosten (ebenfalls Lärche) als Erdanker. Den gleichen Pfosten habe ich mittig zw. den großen Kanthölzern, auch wieder mit Draht beidseitig nach oben abgespannt.
Meine Bohnen wachsen nur an den Drähten nach oben, an den Kanthölzern nicht. Solche Gestelle habe ich momentan drei parallel. Das Hauptgewicht hängt oben an dem waagrechten Draht, da ja alle Bohnen, die nach oben kommen, dann quer wachsen, teilweise mehrfach hin + her.

Die Feuerbohnen wachsen bei uns einfach am Gartenzaun hoch.


lg. GeO

Re: Bohnenstangen

Verfasst: 11.01.2019, 10:08
von LathLeinad
Hallo zusammen,

Ich will mal Suse's Idee ausprobieren und werde mit Baustahlstangen besorgen sowie ein langes Kantholz für oben drauf, als Abstandhalter sozusagen.
Meint ihr ich muss das ganze auch noch irgendwie Verspannen, oder hält mir das alleine stehend?
Letztes Jahr hatten wir einzelne Bohnenstangen (die grünen, die man so üblicherweise bekommt) und ein paar Tomatenstangen, da ich einfach alles an vorhandenen Restbeständen verwendet habe. Das war ein heilloses durcheinander. Eine Stange ist gebrochen, die hing dann quer und der Rest ist unter der Last der Bohnen ziemlich schief geworden. Nun frag ich mich, ob das eine Querholz oben das Problem behebt... ?

LG LathLeinad

Re: Bohnenstangen

Verfasst: 25.01.2019, 22:19
von Martin
Ich hab auch schon Bohnenstangen einzeln verwendet, aber in der Reihe gesteckt und quer, bzw. x-förmig durch Stangen stabilisierend verbunden, hält es wirklich viel besser.