Blauwschokker in Töpfen

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen
Antworten
sleipnir
Beiträge: 9
Registriert: 24.01.2012, 17:54

Blauwschokker in Töpfen

Beitrag von sleipnir » 23.03.2012, 07:54

Servus miteinander,

ich möchte gerne dieses Jahr die Kapuzinererbse Blauwschokker auf dem Balkon in Töpfen dieses Jahr ansähen. Ist das möglich bzw. hat das jemand schon mal probiert ?
Die Töpfe haben ein Volumen von gut 35 Liter Erde.

gruß

bernhard

MaNu
Beiträge: 10
Registriert: 24.02.2012, 17:11
Wohnort: 36145 Hofbieber / Hess Rhön

Re: Blauwschokker in Töpfen

Beitrag von MaNu » 23.03.2012, 22:18

hallo bernhard,
wow...die haben ja tolle blüten :-)
diese sorte kenne ich nicht, erbsen hab ich meist zuckererbsen zum naschen im garten.
aber ne tolle idee, eine schöne blüh- und nutzpflanze zugleich.

habe diesen text hier gefunden:
"Die Aussaat erfolgt direkt im Freiland von April bis Juli. Vorkultur inhäusig im März möglich, dann Anfang Mai ins Freiland bringen. Alternativ im März unter Tunnel oder Anzuchtglocke aussäen. Rankengerüst bieten da zwischen 80-160 cm hoch wachsend. Samen 2 cm tief in den Boden legen, abdecken und feuchthalten. Die Keimung beginnt bei einer Bodentemperatur von 15 Grad. Vor Vogelfraß schützen. Reihenabstand 40 cm. Boden locker halten. Regelmäßig gießen. Schalerbsen bevorzugen einen Standort mit Sonne bis Halbschatten, nicht zu warm. Wünscht lehmig-humose und gut durchlässige Böden.

Ernte von Juli bis Oktober
Aussaat in Sätzen für lange Erntefreude."

in 35 l töpfe geht ja wohl ordentlich was rein!

bin mal gespannt auf deine blütenpracht :D

viel glück!

manu

sleipnir
Beiträge: 9
Registriert: 24.01.2012, 17:54

Re: Blauwschokker in Töpfen

Beitrag von sleipnir » 24.03.2012, 08:03

Ja ich hatte letztes Jahr Zwerggürkchen und Hörnchenkürbis auf dem Balkon, aber denen war es zu windig. Der Ertrag und Optik waren nicht berauschend. Und die Blauwschokker schauen einfach sehr schön aus und der gute Nebeneffekt ist, ich habe im Gemüsebeet mehr Platz.

gruß

bernhard

Antworten