Kaltkeimer

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen
Antworten
max
Beiträge: 7
Registriert: 07.07.2009, 12:48

Kaltkeimer

Beitrag von max » 20.02.2010, 13:39

Hallo,

ich habe eine Chilli Sorte bestellt und habe das ganze jetzt in einem Topf. Auf der Packung steht was von Kaltkeimer. Im Internet habe ich gesucht und da wurde gesagt einen Tag ins Gefrierfach würde reichen...naja da es momentan noch Minusgrade hat, habe ich's mal zwei Tage rausgestellt. Reichen da zwei Tage schon oder müssen das mehrere Wochen sein? Tut sich nähmlich nix im Warmen :shock:

Martin
Beiträge: 96
Registriert: 03.06.2008, 19:05
Wohnort: Ostalb

Re: Kaltkeimer

Beitrag von Martin » 21.02.2010, 12:38

Hallo Max,

Chili sind keine Kaltkeimer. In ihrer Heimat, den Tropen und Subtropen kriegen sie keinen Frost ab. Im Gegenteil. Sie wollen es warm. 20 - 25 Grad sind zum Keimen ideal. Dazu die Erde gleichmäßig feucht halten, dann keimen sie nach ein bis zwei Wochen.
Sollten die Samen nach der Aussaat die Keimruhe bereits beendet haben und werden dann kalt gestellt, macht man sie damit kalt: Es droht Totalverlust!

LG, Martin

max
Beiträge: 7
Registriert: 07.07.2009, 12:48

Re: Kaltkeimer

Beitrag von max » 21.02.2010, 13:16

Oh man hoffentlich habe ich die richtigen rausgestellt und es doch nicht verwechselt; habe nochmal auf die Packung geschaut und es ist die Lachsbeere, die ein Kaltkeimer ist. Wie funktioniert das denn?

Und dann noch eine vielleicht nicht soooo schlaue Frage 8) Du schreibst ja auch bei den Chilli und auf der packung steht auch, dass die konstant hohe Temperaturen brauchen. Kann ich die auf die Heizung stellen; dann hätten sie halt kein Licht...kommt's da nur auf die Temperatur an oder braucht man auch bis zum Sprießen Licht :idea:

Martin
Beiträge: 96
Registriert: 03.06.2008, 19:05
Wohnort: Ostalb

Re: Kaltkeimer

Beitrag von Martin » 21.02.2010, 18:51

Hallo Max,

Licht brauchen sie erst, wenn die Keimung begonnen hat. Solange noch nichts grünes zu sehen ist, ist auch kein Licht nötig. Aber sobald die Keimung begonnen hat, ist Licht dringend nötig, da die Sämlinge sonst lange dünne Triebe bilden, die gerne umkippen, faulen oder sehr anfällig für Krankheiten und Schädlinge sind.
Auf die Heizung stellen würde ich die Aussaat aber dennoch nicht, da die Aussaat da schnell zu viel Hitze abkriegt, was die Erfolgschancen stark reduziert. Ich stell die Dinger zum Keimen immer ins Bad. Da wo ich beim Duschen nicht frieren muß, ist es bei mir am wärmsten in der Wohnung... :wink:

LG, Martin

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Re: Kaltkeimer

Beitrag von salvia » 23.02.2010, 20:10

es ist die Lachsbeere, die ein Kaltkeimer ist. Wie funktioniert das denn?
Theoretisch säst du ganz normal aus. Nach 2-3 Wochen Aufenthalt im Wärmeren (15-20°C), stellst du dein Saatgut dann in kältere Gefielde. (3-10°C).Richtigen Frost oder Tiefkühlung sollte aber nicht mehr vorkommen. Eventuell kannst du so behandeltes Saatgut in einer Tüte verpackt auch einige Zeit im Kühlschrank aufbewahren. Falls es im Freien/Gewächshaus dann tagsüber doch schon zu warm wird.
Geschickterweise sät man solche Kaltkeimer im späten Herbst aus, läßt sie schattig und vor allzuviel Nässe geschützt stehen. Über den Winter bekommen sie die Niedrigtemperatur automatisch.

Drück dir die Daumen, dass deine Chillies was werden. Meine sind seit ca 10 Tagen "geschlüpft".
An dieser Stell nochmals Dank an Martin. Mit dessen Hilfe wage ich mich dieses Jahr an `Bhut Jolokia, den schärfsten Chili der Welt. :oops: :lol:
L.G. Salvia

Rosemarie
Beiträge: 16
Registriert: 18.01.2010, 14:51

Re: Kaltkeimer

Beitrag von Rosemarie » 24.02.2010, 09:39

Hallo,
ich hatte im letzten Spätherbst Waldmeister auf einem Maulwurfshügel ausgesät.
Das bot sich an, weil die Erde noch sehr locker und ohne Unkraut war :lol:
Waldmeister soll ja auch ein Kaltkeimer sein. Wißt ihr, wann ich damit
rechnen kann, daß er sich zeigt? Der Hügel ist noch immer da, aber teilweise
mit Schnee bedeckt. Er scheint also nicht mehr "aktiv" genutzt zu werden.
Es lag sehr, sehr viel Schnee im Garten und tut es teilweise ja immer noch. :roll:

Ist ja nur ein wissenschaftliches Experiment. :lol:

Rosemarie

max
Beiträge: 7
Registriert: 07.07.2009, 12:48

Re: Kaltkeimer

Beitrag von max » 28.02.2010, 17:14

Ja, die Chilli sind bei mir auch aufgegangen. Hatte so 12 Samen gesät, 4 sind da.
Von der Lachsbeere ist nix zu sehen, die Samen sehen noch so aus, wie sie in der Tüte waren :roll:

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Kaltkeimer

Beitrag von forumadmin » 03.03.2010, 18:59

Mit der Lachsbeere hab ich mal ein Kühlschrankexperiment gemacht und das klappte gut - 2 Wochen in der Wohneung quellen lassen, dann 6 Wochen in den Kühlschrank bei max. 5 Grad und dann ins Warme keimte super. Draußen kommen die Kaltkeimer zu unterschiedlichen Zeiten die frühesten sind z.B. bei mir die Kerbelrübe, die zeigt sich oft schon an warmen tagen im Februar - sehr spät kommt die Soßdolde.

Rosemarie
Der Hügel ist noch immer da, aber teilweise
mit Schnee bedeckt. Er scheint also nicht mehr "aktiv" genutzt zu werden.
Wühlmäuse arbeiten im Winter nicht, mal sehen obs im Frühjahr weitergeht. Waldmeister hab ich bei mir auch angesiedelt, der wandert unter den Bäumen umher. LGLudwig

max
Beiträge: 7
Registriert: 07.07.2009, 12:48

Re: Kaltkeimer

Beitrag von max » 03.03.2010, 20:57

Meinst du ich soll die nochmals rausstellen. Momentan ist es ja noch kalt draußen oder soll ich sie mal noch ne Weile im Warmen lassen?

Ich hatte sie halt erst 2 Tage im Kalten(Minusgrade) dann ein paar Tage drinnen...hat sich nix getan, also habe ich sie wieder rausgestellt :lol: und ein paar Wochen (waren's glaub ich) gewartet... :mrgreen:

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Kaltkeimer

Beitrag von forumadmin » 06.03.2010, 14:05

also das sicherste ist es wenn die Samen den ganzen Winter draußen stehen, dann kommen sie Frühjahr sicher LGLudwig

Antworten