Rote Bete - wann ernten?

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen
Antworten
liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Rote Bete - wann ernten?

Beitrag von liaam » 15.09.2009, 06:19

Hallo,

wir haben ganz tolle Rote Bete in diesem Jahr - zum ersten Mal angebaut, weil wir beide eigentlich nie so der ganz große Fan dieses Gemüses waren. Wir haben aber ein paar herrliche Rezepte probiert im letzten Jahr und wollte davon in diesem jahr dann doch mehr...

Jetzt aber meine Frage:
Ich möchte die Bete einkellern, sprich in Kisten mit Erde bedeckt in den Rübenkeller stellen.
Aber wann sollte ich die ernten? Wir haben die längliche walzenförmige Bete angebaut, die zum größten Teil über der Erde wächst. Jetzt wird die Schale rauh und trocken, die Blätter sind aber noch frisch, nur ganz vereinzelt fangen die an zu welken.
Ich möchte die nicht zu spät ernten, aber auch nicht unnötig lange im Keller lagern - gibt es da irgendeine Faustregel?

lg. GeO

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Rote Bete - wann ernten?

Beitrag von forumadmin » 21.09.2009, 08:08

Hallo liaam - ich ernte meine Bete immer im Oktober, da ist immer noch mal eine schöne sonnige Woche, da kommen alle meine Rüben aus der Erde. LGLudwig

liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Re: Rote Bete - wann ernten?

Beitrag von liaam » 21.08.2011, 17:06

Manche Fragen stellen sich einfach immer wieder...

Ich weiß nicht, ob es nur hier regional so ist, oder auch anderswo im Land - die Vegetation war in diesem Jahr 4-5 Wochen früher/schneller als sonst.

Wir sind jetzt im letzten August-Drittel und die Blätter unserer Bete sind überwiegend welk, kann ich es riskieren, die noch 4 oder gar 5-6 Wochen auf dem Beet stehen zu lassen, bevor ich die einkellere.

Oder sollte ich den welken Blättern folgen und die Bete ernten und doch recht früh in den Keller bringen?


lg. GeO

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 682
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Rote Bete - wann ernten?

Beitrag von forumadmin » 22.08.2011, 14:49

Ich schätze, die Blätter hatten einen Pilz und sind deshalb eingegangen. Sie würden wenn sie draußen bleiben wohl noch mal austreiben, aber in dem Zustand machen sie keinen Zuwachs mehr, somit wäre es besser sie rauszuholen um sie vor den Schnecken zu schützen. Groß genug müssten sie dieses Jahr ja geworden sein. Es war ein Kohl- und Bete-Jahr. Aber ich würde sie noch nicht einlagern, sondern erst noch mal in eine Miete legen und dann im Laufe des Oktobers einkellern.
LGLudwig

liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Re: Rote Bete - wann ernten?

Beitrag von liaam » 05.09.2011, 20:25

forumadmin hat geschrieben: ... erst noch mal in eine Miete legen und dann im Laufe des Oktobers einkellern ...
Lieber Ludwig,

ich danke, wie so oft, ganz herzlich für Deinen fachmännischen Ratschlag!

Nur mit der Definition habert es bei mir etwas...
...auf Miete legen bedeutet was? Ich ernte die Bete und lege die zunächst mal offen im Keller auf einen Haufen?

lg. GeO

Erdbeerblondes
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2011, 21:25

Re: Rote Bete - wann ernten?

Beitrag von Erdbeerblondes » 17.09.2011, 20:32

Eine Miete heisst nicht im Keller auf einen Haufen legen, sondern die Rote Beete aus der Erde holen und dann speziell einlagern. Hier mal eine Beschreibung wie man eine Miete macht:

Sind Wühlmäuse im Garten, dann kleidet man die Miete rundherum mit Hühnerdraht ein. Erst kommt eine Schicht trockener Sand auf den Boden der Grube, dann packt man Gemüse lagenweise hinein. Eine Möhrenlage sollte z.B. nicht höher als 20 cm sein. Die einzelnen Lagen trennt man mit trockenem Sand oder mit Erde voneinander. Man lagert nur die gesunden und unbeschädigten Möhren, Roten Rüben, Kohlköpfe oder Pastinaken usw. ein.
Anstatt Hühnerdraht kannst du auch eine alte Waschmaschinentrommel nehmen. Wichtig ist dabei, das Gemüse darf keinen Frost bekommen, da es sonst kaputt ist. Oftmals hat mein Vater auch schon Sand in eine grosse Plastikwanne gemacht, dann die Möhren oder Beete drauf und dann wieder Sand drauf und das ganze in den Keller. Wir haben das Glück, dass wir noch einen alten Gewölbekeller bei uns im Haus haben, der schön feucht bleibt.
Ich hoffe ich habe dir geholfen.
Viel Spass mit der Roten Beete.

Harald Zimmermann
Beiträge: 30
Registriert: 12.02.2007, 20:21
Wohnort: Betra

Re: Rote Bete - wann ernten?

Beitrag von Harald Zimmermann » 18.09.2011, 09:31

Hallo liaam,
wenn Dich das Thema Erdmiete näher interessiert, dann kann ich Dir das Buch Naturkeller von Caludia Lorenz-Ladener (Ökobuch) bestens empfehlen.
Dort hat eine Architektin (mit Zeichnungen) eine Zusammenstellung angefangen mit den einfachsten Erdmieten bis hin zu den schönsten Naturkellern beschrieben.

LG Harald
Harald Zimmermann
Bild

liaam
Beiträge: 198
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Re: Rote Bete - wann ernten?

Beitrag von liaam » 18.09.2011, 15:27

Hallo Erdbeerblondes + Harald,

vielen Dank für Euere umfangreichen Beiträge - leider wollte ich das gar nicht wissen...

Ich habe einen wunderbaren Naturkeller und lagere dort schon seit Jahren unser Gemüse ein.

Hier in diesem speziellen Fall ging es ausschließlich darum, die Bete 4-5 Wochen zwischenzulagern (Ludwig nannte es auf Miete legen) bevor ich die im Sand in den Keller stelle.

Ich habe die Ernte nochmals etwas rausgezögert, momentan stehen sie Bete im Schubkarren im Keller und werden dort wohl kommende Woche endgültig eingelagert - nach meinem Befinden halt 2-3 Wochen zu früh.


lg. GeO

Antworten