Zwiebeln zum Säen - Fragen dazu!

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen
Martin
Beiträge: 96
Registriert: 03.06.2008, 19:05
Wohnort: Ostalb

Re: Zwiebeln zum Säen - Fragen dazu!

Beitrag von Martin » 18.08.2011, 20:11

Hallo beisammen,

Bei mir wars dieses Jahr der totale Reinfall. Alle 20 Mutterzwiebeln haben das Zeitliche gesegnet, z.T. vor der Blüte, z.T. während der Blüte. Von den ausgesäten und später ausgepflanzten haben schätzungsweise maximal 20 % überlebt. Ob ich davon noch taugliche Mutterzwiebeln fürs nächste Jahr ernten kann ist eher fraglich. Falls nicht, kann ich nur hoffen, daß der Rest des Saatguts aus der Ernte 2009 auch im Jahr 2012 noch keimt.

Gefrustete Grüße,

Martin

Harald Zimmermann
Beiträge: 30
Registriert: 12.02.2007, 20:21
Wohnort: Betra

Re: Zwiebeln zum Säen - Fragen dazu!

Beitrag von Harald Zimmermann » 18.08.2011, 20:54

Hallo Martin,

man sagt bei den Allium Gewächsen halten die Samen nicht sehr lange. Aber ich habe dieses Jahr Samen (Lauch) ausgesät, die mindestens 3 Jahre alt waren und sie sind alle gekommen.
Das lässt doch hoffen.
Ich konnte dieses Jahr Deine Chinakohlsamen nicht ausbringen, da ich einen Schalganfall hatte und somit eine ganze Zeit lang außer Gefecht war. Vielleicht klappt's nächstes Jahr. Was ist bei Dir rausgekommen? Aber vielleicht gehört das in einen anderen Thread bzw. in ein anderes Thema.

Liebe Grüße
Harald
Harald Zimmermann
Bild

parade
Beiträge: 18
Registriert: 23.07.2010, 12:26

Re: Zwiebeln zum Säen - Fragen dazu!

Beitrag von parade » 19.08.2011, 07:50

Hallo Martin,

ich stelle Dir gerne eine Anzahl Mutterzwiebeln zur Verfügung: Immerhin hast Du mir aus Deinem mageren Bestand 5 Stück plus Saatgut zur Verfügung gestellt, aus denen nun meine Mutterzwiebeln entstanden sind. Also gehören Dir selbstverständlich einige schöne Exemplare.

Gib nur Bescheid, wann Du sie haben möchtest.

gruss parade

Antworten