Anbauplan 2009

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen

Moderator: Blütenmehr

Antworten
s.alvia
Beiträge: 42
Registriert: 16.06.2008, 11:35
Wohnort: Ulm

Anbauplan 2009

Beitrag von s.alvia »

Im Saatgutstrang hat Raritätenhamster durchblicken lassen, dass er sich schon einen Anbauplan für 2009 erstellt.
Uff!! Bin weder theoretisch noch praktisch so weit. :D
Trotzdem würden mich eure sehr Pläne interessieren.
Ich versuche Mischkultur- und Fruchtfolgekriterien einzuhalten.
Habt ihr Vorlagen, die ihr zur Planung benutzt? Eventuell sogar Pc-Taugliche?
Intressierte Grüße sendet euch Salvia
harpyie
Beiträge: 12
Registriert: 13.02.2008, 18:18
Wohnort: Wien

Beitrag von harpyie »

Ich hab meinen Anbauplan für 2009 schon seit August fertig. :-)
Jedoch erbigt sich das bei (wir bei mir) kleiner Anbaufläche irgendwie von selbst - nämlich von den Pflanzen, die 2008 angebaut wurden. Gabs Krankheiten, dann ist das Beet für diese Pflanzengattung mal ein paar Jahre Tabu. Dann kommt noch die Fruchtfolge zwischen Stark- und Mittelzeherern dazu.
August auch deshelb, weil im Herbst der bereits jeweils günstige Gründünger für die Nachfolgekultur auf dem Beet wachsen soll. Beachtet man dann noch die Spielregeln für Mischkultur, bleibt eh kaum noch Spielraum für Kreativität ;-)

lg
Christina
Raritätenhamster
Beiträge: 104
Registriert: 23.12.2007, 09:57

Re: Anbauplan 2009

Beitrag von Raritätenhamster »

s.alvia hat geschrieben: Ich versuche Mischkultur- und Fruchtfolgekriterien einzuhalten.
Habt ihr Vorlagen, die ihr zur Planung benutzt? Eventuell sogar Pc-Taugliche?
Mischkultur- und Fruchtfolgekriterien versuche ich ebenfalls zu kombinieren. Den Plan mache ich zwar mit Excel, aber jedes Jahr neu, nicht nach Vorlagen. Meist findet man in Vorlagen eh nur die üblichen Sachen, es fehlen zB Gemüse wie Amaranthen, Süssdolden, Tomatillos, Zuckerwurzeln usw. und natürlich auch Kriterien wie Kreuzungsabstände, wenn man einige Sorten selber nachziehen möchte.
Suse
Beiträge: 18
Registriert: 12.12.2007, 07:47

Beitrag von Suse »

Vereinfacht beschrieben geht meine 3-Felder-Mischkultur und Fruchtfolge so:
Beet A: Kartoffeln oder Tomaten. Danach Spinat.
Beet B: Zwiebeln, Schalotten, Möhren, Pastinake
Beet C: Bohnen, Erbsen oder/und Puffbohnen, danach Feldsalat

Der Anbau rückt jedes Jahr ein Beet weiter.
Dazwischen kann man noch was anderes setzen, nur ist es gut, wenn Pflanzen der gleichen Familie nicht sobald hintereinander kommen, miteinander geht nach meiner Erfahrung gut.

Ein Gruß von Susanne
Antworten