Gewächshaus wann am besten stellen?

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen

Moderator: Blütenmehr

Antworten
Luna1969
Beiträge: 10
Registriert: 09.08.2008, 09:11
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Gewächshaus wann am besten stellen?

Beitrag von Luna1969 »

Hallo!
Ich hab nun endlich die Gelegenheit, einen Schrebergarten zu pachten, einen , den ich auch bezahlen kann...sogar mit Laube etc. :lol:
Nun will ich auf alle Fälle wieder ein Gewächshaus (Folie, von Beckmann 6x3m) stellen und weiß nun nicht recht ob ich das noch dieses Jahr oder besser erst Februar oder so in Angriff nehmen soll.
Hat jemand von euch Erfahrungen, was man im Gewächshaus so im Winter/Spätherbst macht?
Bin sehr enthusiastisch, aber von Fruchtfolge etc. hab ich noch nicht wirklich die Riesenahnung. In meinem letzten Gewächshaus hatte ich Gurken, Tomaten, Paprika, Basilikum, Petersilie etc. etc.
Und im Frühjahr eben Kohlrabi, Salat, Radieschen usw...das Übliche halt.
Wär gut wenn ich ein paar Tipps bekäme.
Danke, Silke
Man sieht nur mit dem Herzen gut!

margot
Beiträge: 158
Registriert: 07.04.2008, 21:49
Wohnort: Zeitlofs/Rhön

Beitrag von margot »

hallo Silke,
wenn du die Möglichkeit hast, es jetzt noch aufzustellen würde ich das auf jeden Fall tun, du kannst noch Feldsalat aussäen und du hast zeitig im Frühjahr schon die Möglichkeit Salat u.a.zu pflanzen und evtl. Pflanzen vorzuziehen, und du kannst jetzt schon alles herrichten, ausserdem sind Wintersonnentage so schön im Gewächshaus :lol:

eden
Beiträge: 16
Registriert: 20.04.2008, 13:54
Wohnort: im Land der tausend Berge

Beitrag von eden »

Ich habe meins damals auch noch im Oktober aufgebaut. So konnte ich es gleich für die Überwinterung verschiedener Pflanzen nutzen. Und im Frühjahr ist es gleich für den ersten Salat einsatzbereit.
Gruss Eva

Luna1969
Beiträge: 10
Registriert: 09.08.2008, 09:11
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Beitrag von Luna1969 »

Hallo Eva,
danke für deine Antwort. Aber ist es denn zur Überwinterung geeignet wenn es draußen wirklich frostig wird..? Ist bei uns zwar eher seltener der Fall, aber kommt schon mal vor...da würd es doch durchfrieren...oder?
Na, ich werd das Gewächshaus erst im Februar oder so stellen, denn vorher hab ich das Geld nicht zusammen, da ich ja den Garten noch bezahlen muss. Ist aber super das Gärtlein, 400qm, ne Laube mit allem Drum und dran und sogar WC...(alles über Pumpe), kleiner Teich etc...also beste Voraussetzungen.

Silke
Man sieht nur mit dem Herzen gut!

eden
Beiträge: 16
Registriert: 20.04.2008, 13:54
Wohnort: im Land der tausend Berge

Beitrag von eden »

Im ungeheizten Gewächshaus kann man natürlich nur die Pflanzen überwintern, die ein wenig Frost vertragen. Bei geringem Frost bleibt das Gewächshaus zunächst mal frostfrei, bei starkem Frost und längeren Frostperioden brauchen die Pflanzen dann noch etwas mehr Schutz.
Ich überwinter seit Jahren dort z.B. Hortensien, Oliven und auch Rosmarin. Ich packe die Töpfe in Noppenfolie und schütze die Pflanzen noch mit Vlies.
Bislang ist ihnen das gut bekommen.
Gruss Eva

mieze
Beiträge: 157
Registriert: 29.02.2008, 10:36
Wohnort: 91466 Gerhardshofen , Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von mieze »

Mein Rosmarin ist seit Jahren im Gewächshaus fest eingepflanzt und übersteht die Winter ohne weiteren Schutz.
Den Oleandertopf grabe ich im Gewächshaus ein, so tief, wie die Erde darin steht und wickele noch locker Noppenfolie drumherum. Die wird an sonnigen Wintertagen auch entfernt, da wird es ihm nämlich zu warm darunter.
Wichtig: alle überwinternden Pflanzen brauchen auch Wasser! Nicht so viel wie im Sommer, aber trotzdem dürfen sie nicht austrocknen.
Die meisten Pflanzen erfrieren nicht im Winter, sondern vertrocknen!
Selbst Freilandpflanzen, wie Thujen, vor allem wenn sie noch nicht lange stehen, müssen auch im Winter an frostfreien Tagen hin und wieder gegossen werden.
Außerdem glaub ich, daß es den Pflanzen gut tut, wenn man sie ein viertel Jahr nicht ganz vergißt, sondern immer wieder nach ihnen sieht.

Grüssle Uli
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Exupéry

Großrollerfahrer aus Leidenschaft.
Die sinnlichste Art der schnellen Fortbewegung.
Mein Forum:www.tmaxforum.de

margot
Beiträge: 158
Registriert: 07.04.2008, 21:49
Wohnort: Zeitlofs/Rhön

Beitrag von margot »

hallo mieze,
danke für deine Tips, das werd ich doch mit meinem Oleander und Olivenbaum auch mal probieren, und einen Rosmarin habe ich noch nie über den Winter gebracht, weder drinnen noch draußen, jetzt hab ich einen Ableger von einem Busch bekommen, der schon einige Winter im Freien überlebt hat, vielleicht setz ich den vorsichtshalber auch erst mal ins GW, aber im Moment ists noch voll mit Tomaten :lol:
Bild

grüsse aus der verregneten rhön
margot

narssner
Beiträge: 11
Registriert: 21.06.2007, 16:27

Re: Gewächshaus wann am besten stellen?

Beitrag von narssner »

der Monat spielt hier fast keine Rolle.

Abnehmender Mond, im Widder, Stier, Zwilling,Löwe, Jungfrau, Waage, Steinbock oder Wassermann.
Nicht bei Mondknotenschnitt. Und nicht bei Sonnen- oder Mondfinsternis.

Bei Löwe trocknet das Zeug am schnellsten. Auch dann, falls es regnet.

Beton gießen bei Löwe ist wieder nicht empfehlenswert. Weil der Beton dann zu schnell reißt.

An turbulenten Tagen wie dem 21. März sollte man solche Arbeiten eher nicht machen. Man
jagt sich dann schon mal so a weng an Schraubenzieher in die Hand. Oder es fällt an a Staa
auf die Füß.

Und, der günstigste Tag nützt nichts, wenn es dann in Strömen regnet.

Meine Angaben beziehen sich auf den herkömmlichen Mondkalender.

einen freundlichen Gruß
narssner

Antworten