info-mc.zoch.

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen

Moderator: Blütenmehr

Antworten
mc.zoch
Beiträge: 29
Registriert: 15.04.2007, 12:34
Wohnort: Veendam-NL

info-mc.zoch.

Beitrag von mc.zoch »

Hallo,
ich habe ein bitte, wer het dieses ungeziefer mal gesehen und was ist es
Greets - Mc.Zoch :roll:
Link drucken.

http://picasaweb.google.nl/dargaudd/Sch ... 3082184834
:roll: :roll:

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Beitrag von forumadmin »

Ich würde sagen das ergibt mal Kartoffelkäfer LGLudwig

mc.zoch
Beiträge: 29
Registriert: 15.04.2007, 12:34
Wohnort: Veendam-NL

re-info mc.zoch

Beitrag von mc.zoch »

Hallo Ludwig ,
vielen Dank fur Deinen schneller reaction. Die viecher bei zufal entdeckt bei ein besuch heute morgen bei mein bachbar 2 garten neben mir, er sagte das es meikefer waren. Also kan ich Ihm des besseren belehren.
Hast du auch ein losung fur diesem problem.
Mit Grusse aus N/O Groningen

liaam
Beiträge: 206
Registriert: 13.02.2008, 11:42

Beitrag von liaam »

biologische Gärtner sammeln ihn von Hand ab, muß man allerdings öfters machen!

andere lassen das Vieh und nehmen Einbußen beim Ertrag in Kauf. Kann aber am Ende auch mal alles kaputt sein.

...die Restlichen gehen da mit harter Chemie vor.


lg. GeO

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Beitrag von forumadmin »

Marienkäferlarven haben eine ähnliche Größe und Form sind aber nie rot, sondern dunkelblau mit weißen oder gelben Flecken - absammeln ist das Beste wie schon gesagt - vielleicht hilft eine Spritzung mit Wermut um sie zu vertreiben? LG Ludwig

s.alvia
Beiträge: 42
Registriert: 16.06.2008, 11:35
Wohnort: Ulm

Beitrag von s.alvia »

Die Kartoffelblätter mit Gesteinsmehl bestäuben, mögen die Kartoffelkäfer auch nicht so gerne. Ist für ihre Beißwerkzeuge wohl so, wie für uns Sand zwischen den Zähnen. :lol: Muß nach Regen aber auch wiederholt werden. Nicht vergessen auch die Unterseite der Blätter im Auge behalten!
Gruß Salvia

margot
Beiträge: 158
Registriert: 07.04.2008, 21:49
Wohnort: Zeitlofs/Rhön

Beitrag von margot »

ich würde auch sagen, dass es sich um Kartoffelkäferlarven handelt, man sollte dann auch auf den Blattunterseiten nach den orangefarbenen Eiern Ausschau halten und diese vernichten, daraus werden dann die Larven (wie auf dem Bild) und sie können ganze Kartoffelstauden kahl fressen, besser ist es natürlich noch die Kartoffelkäfer zu erwischen, um sie gar n
icht erst zur Eiablage kommen zu lassen.
margot

mc.zoch
Beiträge: 29
Registriert: 15.04.2007, 12:34
Wohnort: Veendam-NL

re-mc.zochinfo

Beitrag von mc.zoch »

Ludwig hat geschrieben :
forumadmin Verfasst am: 01.07.2008, 17:40 Titel:
--------------------------------------------------------------------------------
Marienkäferlarven haben eine ähnliche Größe und Form sind aber nie rot, sondern dunkelblau mit weißen oder gelben Flecken - absammeln ist das Beste wie schon gesagt - vielleicht hilft eine Spritzung mit Wermut um sie zu vertreiben? LG Ludwig
_____________________________________________________________
Bester Ludwig,
wir kennen die zusammensetzung von dieser Wermut spritzung nicht, haben uns her und der informiert, doch es ist nichts nutzliches heraus gekommen.
Kannst Du uns da weiterhelfen?
Vielen dank an die andere forummitglieder, fur die gute ratschlage.
Es ist an die 11.00 am und die temp. steht auf 32 C.
es wird wieder tropical, hoffentlich komt kein hagel, letzter woche hatten wir bojen mit hagelsteine so gross wie apfel, einen milionen schaden an autos und obst und gemuse, gewachshauser, usw.
Hoffentlich kriegen wir das nicht wieder.
Schone Grusse aus N.O.Groningen-Veendam- ein landliches dorf.
mc.zoch.
Zitat : Gibt es wohl eine welle, die alleine ist im Weltmeer?
Dies gehort von ein Kollegen von der Seefahrt, ein Fhillipiner, Tony***

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Beitrag von forumadmin »

Hallo mczoch - ich mach einfach einen starken Tee und lass den abkühlen - das Zeug ist dermassen bitter, dass ich dachte es vertreibt sicher so einige Schädlinge. LGLudwig

mieze
Beiträge: 157
Registriert: 29.02.2008, 10:36
Wohnort: 91466 Gerhardshofen , Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von mieze »

Wermuthtee wirkt in der Humanmedizin Säftetreibend (Leberkraut)
Könnte mir vorstellen, daß das bei Pflanzen ähnlich wirkt und damit die Abwehr der Pflanze mobilisiert. Leider wissen wir einfach zu wenig über den Pflanzenchemismus. Welche Stoffzusammensetzungen ziehen Schädlinge an? Welche wirken abschreckend?

Grüssle Uli
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Exupéry

Großrollerfahrer aus Leidenschaft.
Die sinnlichste Art der schnellen Fortbewegung.
Mein Forum:www.tmaxforum.de

s.alvia
Beiträge: 42
Registriert: 16.06.2008, 11:35
Wohnort: Ulm

Re: re-mc.zochinfo

Beitrag von s.alvia »

wir kennen die zusammensetzung von dieser Wermut spritzung nicht, haben uns her und der informiert, doch es ist nichts nutzliches heraus gekommen.
Hier gibt es einige Infos zu Spritzungen
http://www.bio-gaertner.de/Articles/II. ... pture.html
Eine gute Broschüre ist "Pflanzenkraft gibt Pflanzen Kraft" von der Abtei Fulda
Nach den Fuldaerinnen wird Wermuttee/-brühe mit 300 g Kraut auf 10l Wasser hergestellt und dann 1-3 verdünnt verwendet. (allerdings schreiben sie dabei nichts über Kartoffelkäfer)

Gruß Salvia

Mayabluemchen
Beiträge: 43
Registriert: 15.03.2008, 15:00
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Mayabluemchen »

Ich habe meinen Green Hokkaido entspitzt und seit dem geht er langsam aber sicher ein. Ich werde versuchen ob ich noch einen 2. gezogen bekomme.
Was meint ihr dazu?
Mayabluemchen

s.alvia
Beiträge: 42
Registriert: 16.06.2008, 11:35
Wohnort: Ulm

Beitrag von s.alvia »

Was meint ihr dazu?
Vielleicht hat er sich beim Entspitzen einen Pilz zugezogen und verabschiedet sich deshalb.
Würde unter förderlichen Bedingungen wie Vlies bis zum Blütenansatz und/ oder schwarzer Folie am Boden nochmals einen Anbauversuch wagen. (auch mit Direktsaat, falls du keine vorgezogene Pflanze mehr bekommst.) Auf unseren Wochenmärkten kann man derzeit noch alle mögliche Gurken/Zuccinis und Kürbisse bekommen. Daher wirst du bestimmt nicht umsonst suchen. :) Vielleicht wird der Herbst ja auch entsprechend warm und du kannst dann bestimmt noch ernten. Bin da Optimist.
Gruß Salvia

Antworten