Unbekannte Blume

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen

Moderator: Blütenmehr

Antworten
fichte55
Beiträge: 4
Registriert: 17.05.2008, 20:49

Unbekannte Blume

Beitrag von fichte55 »

Habe Fehler beim Einsetzen des Bildes gemacht.Bild

Bild


[/img]

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Beitrag von forumadmin »

Ich würde auf Knöterich tippen - die welche so extrem wuchern

LGLudwig
Zuletzt geändert von forumadmin am 10.06.2008, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.

mieze
Beiträge: 157
Registriert: 29.02.2008, 10:36
Wohnort: 91466 Gerhardshofen , Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von mieze »

ja, hätt ich auch gesagt, kommt aus Japan oder China.

Kultur? der ist so wuchsintensiv, der macht alle anderen Kulturen nieder. Ein Bekannter von mir hat ihn in seinen Garten gesetzt und wird ihn jetzt nicht mehr los. Der Platzbedarf dieser Pflanze ist unglaublich, Höhe bis 2,50. Sieht hübsch aus, verdrängt aber, ausgewildert, ungeheuer schnell unsere Wildpflanzen. In Amerika haben die damit schon ein riesen Problem. Scheinbar gibt es bei uns nichts und niemand, der sich dieser Pflanze in den Weg stellt. Jedenfalls scheint ihr jeder Boden und jeder Standort recht zu sein.
Ich würd es mir dreimal überlegen, ob ich sie in meinen Garten nehmen würde.

Grüssle Uli
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Exupéry

Großrollerfahrer aus Leidenschaft.
Die sinnlichste Art der schnellen Fortbewegung.
Mein Forum:www.tmaxforum.de

Raritätenhamster
Beiträge: 104
Registriert: 23.12.2007, 09:57

Beitrag von Raritätenhamster »

meint Ihr Kudzu?
dessen Blätter sehen aber anders aus:
Kudzublätter

mieze
Beiträge: 157
Registriert: 29.02.2008, 10:36
Wohnort: 91466 Gerhardshofen , Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von mieze »

Nein, nicht Kudzu,
der sieht ja wirklich ganz anders aus.
Ich meinte den hier:Japanischer Riesenknöterich
Grüssle Uli
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Exupéry

Großrollerfahrer aus Leidenschaft.
Die sinnlichste Art der schnellen Fortbewegung.
Mein Forum:www.tmaxforum.de

Raritätenhamster
Beiträge: 104
Registriert: 23.12.2007, 09:57

Beitrag von Raritätenhamster »

der ist es glaub ich auch nicht, der hat andere Stengel, glatte mit rötlichen Sprenkeln. Aber vielleicht ein verwandter Knöterich?

mieze
Beiträge: 157
Registriert: 29.02.2008, 10:36
Wohnort: 91466 Gerhardshofen , Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von mieze »

stimmt, der Riesenknöterich hat eher rote Stengel,
dann könnte es vielleicht dieser sein?:
Sachalin-Knöterich

Grüssle Uli
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Exupéry

Großrollerfahrer aus Leidenschaft.
Die sinnlichste Art der schnellen Fortbewegung.
Mein Forum:www.tmaxforum.de

Raritätenhamster
Beiträge: 104
Registriert: 23.12.2007, 09:57

Beitrag von Raritätenhamster »

die Pflanze von fichte hat doch diese seltsamen "Hülsen" oberhalb des Blattansatzes (weiss nicht, wie das botanisch korrekt heisst). Die gibts zB auch bei diesem Knöterich. Wenn er blüht, wird eine Bestimmung sicher einfacher sein.

@fichte: Du schreibst, die Pflanze soll sehr schön blühen. Wie denn? Welche Farbe?

Pfälzer
Beiträge: 30
Registriert: 03.02.2008, 05:31
Wohnort: Speyer

Beitrag von Pfälzer »

Falls es ein Neophyt sein sollte gibt es nur eins: Vernichten, restlos.
Im Sinne des Naturschutzes invasive Arten gelten nach der Vernichtung von Lebensräumen weltweit als zweitwichtigste Ursache für die Ausrottung von Arten. Besonders problematisch sind invasive Arten in lange isolierten Gebieten (z. B. Kapregion, Australien, Inseln) mit einer sehr eigenständigen Flora und Fauna. In Mitteleuropa mit seiner langen Landnutzungsgeschichte ist das Gefährdungspotential geringer zu bewerten, wo bisher nur lokale oder regionale, aber keine vollständige Verdrängung einer einheimischen Pflanzenart durch Neophyten bekannt ist.
Stichwort: Invasionsbiologie :wink:
Vorsicht, Pfälzer!

Antworten