Frühjahrsbestellung

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen

Moderator: Blütenmehr

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Frühjahrsbestellung

Beitrag von forumadmin »

Wie geht es bei euch?

Hier ist das Frühjahr so nass wie lange nicht mehr - ich konnte noch keine Puffbohnen oder Erbsen in den Boden bringen, da die Beete eine einzige Matsche sind.

Auch die Bäume kommen gar nicht voran, kaum was hat Blätter, die Knospen der Obstbäume warten auf Sonne und Wärme um aufzublühen.

LGLudwig
Zuletzt geändert von forumadmin am 15.04.2008, 07:15, insgesamt 1-mal geändert.

Mayabluemchen
Beiträge: 43
Registriert: 15.03.2008, 15:00
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Mayabluemchen »

Bei uns in Karlsruhe siehst ähnlich aus:
Kalt, nass, matschig und wenig grün!

kyosan
Beiträge: 45
Registriert: 13.02.2008, 12:42
Wohnort: Lauf (Schwarzwald)
Kontaktdaten:

Beitrag von kyosan »

Mayabluemchen hat geschrieben:Bei uns in Karlsruhe siehst ähnlich aus:
Kalt, nass, matschig und wenig grün!
60 km südlich ist es zwar nicht mehr ganz so kalt, aber einige Grade mehr, mehr Sonne, weniger Regen... Das wäre schon was! Jeden Tag mit den Hunden im wahrsten Sinne des Wortes "im Regen stehen" läßt keine Freude aufkommen. Grüner isses aber schon geworden, da die Gräser anfangen aufzuleben. Sind wohl weniger empfindlich als wir Menschlein.

Grüße, Kyosan
Die Kraft der Effektiven Mikroorganismen: www.freies-em-forum.org - herstellerunabhängig!

Roroge
Beiträge: 62
Registriert: 01.01.2008, 17:11
Wohnort: heidelberg

Beitrag von Roroge »

Also, hier in Heidelberg regnet es ja auch ständig.
Trotzdem muss ich sagen, könnte ich meinen Boden momentan gut bestellen- wenn es nicht so kühl wäre.
Ich habe gestern ein wenig mit dem Krail drinrumgekratzt und Grasbüschel geerntet. Der Boden war wunderbar krümelig und gar net matschig, sondern sehr durchlöchert von den Regenwurmgängen.
Ich hatte eher ein schlechtes Gewissen, das ich sie ohne triftigen Grund (pflanzen, düngen, mulchen) einfach so störe.
Und ohne genügend Grasschnitt zu haben, um die Erde danach wieder abzudecken, oder quasi, denen den Tisch zu decken.

mieze
Beiträge: 157
Registriert: 29.02.2008, 10:36
Wohnort: 91466 Gerhardshofen , Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von mieze »

Wir sind hier im mittleren Aischgrund am Rande von Steigerwald und Frankenhöhe und genießen die Wärme, die vom Main rüberkommt. Regen hatten auch wir genug, der war aber teilweise schon eher warm. Der Boden trocknet durch den darunterliegenden weichen gipshaltigen Sandstein relativ schnell ab, was bedeutet, wenn es 2 Tage nicht regnet, kann man schon ins Beet, der Boden ist noch etwas schwer, aber nicht mehr batzig.
Am vergangenen warmen Wochenende haben die Wiesen ein saftiges Grün angenommen, die Laubbäume werden seit einigen Wochen sehr gemütlich nach und nach grün, nicht so explosiv wie sonst. Pfirsich und Kirsche haben die ersten Blüten offen, allerdings mit Frostbrand.
Meine Frühsaaten hab ich schon alle draußen und verteidige sie tapfer gegen Amseln, die sich auf jedes junge grüne Hälmchen stürzen. Den Spinat haben die Amseln teilweise erfolgreich über das ganze Beet verteilt oder eliminiert. Ich hab an einigen Stellen bereits nachgesät und bin froh, daß ich meine Reihen noch anderweitig markiert hab, die Spinatreihen werden krumm und schief irgendwo aufgehen. Hab jetzt doch wieder einen Großteil mit Vlies abgedeckt, obwohl der Garten damit besch..eiden aussieht und ich lieber dem Sprießen zuschauen würde. Jetzt bin ich nur gespannt, wie sich der letzte Kälteeinbruch ausgewirkt hat, denn Palerbsen, Puffbohnen und Frühkarotten sind noch nicht aufgetaucht. Ich bin aber eher zuversichtlich. :)
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Exupéry

Großrollerfahrer aus Leidenschaft.
Die sinnlichste Art der schnellen Fortbewegung.
Mein Forum:www.tmaxforum.de

Raritätenhamster
Beiträge: 104
Registriert: 23.12.2007, 09:57

Beitrag von Raritätenhamster »

bisher war's entweder sonnig und der Boden gefroren, oder 50 cm Schnee, oder über 0 Grad und Dauerregen. Ich hab noch nicht mal die Beete parat, Setzlinge drängen sich auf engstem Raum in der Wohnung und unter dem Dachvorsprung. Einzig Zwiebeln, Brunnenkresse und Barbarakraut, alle vom letzten Jahr, waren zeitweise sichtbar.
Bild

mieze
Beiträge: 157
Registriert: 29.02.2008, 10:36
Wohnort: 91466 Gerhardshofen , Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von mieze »

au weia, wohnst du auf der Zugspitze? :roll:
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Exupéry

Großrollerfahrer aus Leidenschaft.
Die sinnlichste Art der schnellen Fortbewegung.
Mein Forum:www.tmaxforum.de

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Beitrag von salvia »

Willkommen im Club.
Auch hier im südlichen Schwabenländle ist es naß, kalt, naß, kalt...
Die kurzeitigen Trockenzeiten konnte ich aufgrund anderer Termine leider nicht nutzen. Heul!
An Gemüse aussäaen ist nicht zu denken. Vielleicht sollte ich Sumpfbeete anlegen. :wink:
Werde wohl das Haus vergrößern müssen, um alle Saatschalen, Zimmergewächshäuser und Piekiertes noch länger unterbringen zu können. :lol:
Gurken und Zuccini laß ich aus taktischen Gründen noch in den Tütchen. sonst muß ich mich irgendwann zwischen "Dschungel" und sonstigen Mitbewohnern entscheiden. Da wäre ich dann hin und her gerissen. :lol: :? :lol:
Gruß Salvia

Kaktus
Beiträge: 60
Registriert: 14.02.2008, 08:31

Beitrag von Kaktus »

salvia hat geschrieben:Willkommen im Club.
Auch hier im südlichen Schwabenländle ist es naß, kalt, naß, kalt...
Die kurzeitigen Trockenzeiten konnte ich aufgrund anderer Termine leider nicht nutzen. Heul!
An Gemüse aussäaen ist nicht zu denken. Vielleicht sollte ich Sumpfbeete anlegen. :wink:
Werde wohl das Haus vergrößern müssen, um alle Saatschalen, Zimmergewächshäuser und Piekiertes noch länger unterbringen zu können. :lol:
Gurken und Zuccini laß ich aus taktischen Gründen noch in den Tütchen. sonst muß ich mich irgendwann zwischen "Dschungel" und sonstigen Mitbewohnern entscheiden. Da wäre ich dann hin und her gerissen. :lol: :? :lol:
Gruß Salvia
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Hallo salvia,
ich kann mir das so richtig bildlich vorstellen :lol: Bei mir schauts im Frühjahr im Haus auch immer ziemlich wild aus, meine Kinder jammern immer, dass überall Töpfe herumstehen, die dann bei schönem Wetter ins Freie befördert werden und abends wieder ins Haus kommen (ziemlich anstrengend).
Momentan ist es bei uns auch wieder sehr nass, doch die ersten Saaten habe ich schon draussen. :D

margot
Beiträge: 158
Registriert: 07.04.2008, 21:49
Wohnort: Zeitlofs/Rhön

Frühjahrsbestellung

Beitrag von margot »

es ist einfach zum Heulen in diesem Frühjahr, bei uns in der Rhön hat es heute wieder geschneit. Ich habe im Garten noch nichts gesät, die Beete sind noch nicht mal fertig, es ist einfach zu nass - Wohlfühlwetter für unser aller Freunde, die Schnecken. Na, wo laufen sie denn? :shock:
Auch im Gewächshaus geht es nicht so richtig voran, die Tomaten müssten es unbedingt wärmer haben, aber im Haus habe ich zu wenig Platz, um alle Sämlinge hell unterzubringen.
Vielleicht ist Geduld eine der Tugenden, die wir noch mehr üben müssen.
Gruss margot

Raritätenhamster
Beiträge: 104
Registriert: 23.12.2007, 09:57

Beitrag von Raritätenhamster »

habt Ihr denn schon irgend etwas ausgesät? Ich meine direkt ins Freiland?

Kaktus
Beiträge: 60
Registriert: 14.02.2008, 08:31

Beitrag von Kaktus »

Ich habe Möhren, Erbsen und Zwiebeln ausgesät und Steckzwiebeln gesetzt.
Nächste Woche kommen die Kartoffeln dran.
Außerdem, das hätte ich jetzt fast vergessen, habe ich auch schon Kräuter ausgesät, wie Petersilie, Majoran, Rosmarin etc.

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Beitrag von salvia »

Raritätenhamster hat geschrieben:habt Ihr denn schon irgend etwas ausgesät? Ich meine direkt ins Freiland?
Ich hab Wintersteckzwiebeln, :lol: im Herbst gesteckt.
Karotten, :lol: im Winter als Frostsaat ausgebracht.
Ansonsten hoffe ich am das kommende Wochenende :P
Puffbohnensaat hab ich für dieses Jahr schon längst abgehackt. :cry:

Ansonsten bleib ich aber Optimist, ich bleibe Optimist , ich bleibe Optimist. :twisted: Es ist erst April, es ist erst April.... Die Natur holt das schon wieder rein..... sind dann so gängige Worte, die ich mir, zur Eigenmotivation, mehrmals täglich leise vormurmle. :lol:
Salvia

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Beitrag von forumadmin »

Sit zwei Tagen ist es zumindest trocken, wenn auch nicht sonderlich warm - nun hab ich die letzten Puffbohnen in die Erde bekommen mal sehen wie sie das vertragen, sie bekommen ja gerne Läuse, wenn sie zu spät gesät werden - mit der Reifezeit müsste es noch hinhauen. Die Steckzwiebeln kommen heute rein - das gelbe Radieschen hab ich in Platten gesät, ob ich das Würzburger noch schaffe ist fraglich, das müsste spätestens kommende Woche in die Erde und das Beet ist noch nicht fertig LGLudwig

Raritätenhamster
Beiträge: 104
Registriert: 23.12.2007, 09:57

Beitrag von Raritätenhamster »

ich glaub, ich tue die Puffbohnen nächste Woche auch noch rein und bleibe ebenfalls Optimist: vielleicht gibts ja einen kühlen Sommer Bild

Antworten