Voranzucht Petersilie, Basilikum, Schnittlauch

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen

Moderator: Blütenmehr

Antworten
Rainer Sachs
Beiträge: 14
Registriert: 13.02.2008, 16:04
Wohnort: Vellmar

Voranzucht Petersilie, Basilikum, Schnittlauch

Beitrag von Rainer Sachs »

Hallo zusammen,

ich will zum erstenmal Petersilie, Schnittlauch und Basilikum voranziehen und später in das Beet pflanzen.

Im Handbuch Biologischer Gartenanbau habe ich gelesen, das man in Töpfen voranzieht. In einen 9 cm Topf säht man dabei 10-15 Körner aus.

Allerdings werden dann später die Töpfe nicht ausgepflanzt sondern so weiter gegeben.

Meine Frage ist jetzt:

Werden die Pflänzchen später pikiert oder so wie sie sind weiter gezogen und nicht im Beet vereinzelt ?

Wächst aus einem Petersilienkorn nur ein Stängel ?

Mit herzlichen Grüßen aus Vellmar
Rainer

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Beitrag von forumadmin »

Wenn man Pflänzchen mit blanker Wurzel umtopft oder pflanzt, sind sie erst mal sehr geschwächt, das zieht Schädlinge und Krankheiten an, also darauf achten, dass man die Pflänzchen mit möglichst Wurzelballen, also mit Erde dran umsetzt. Wenn ich das so mache, dann achte ich drauf dass die Pflänzchen gut verteilt im Topf stehen, nehme dan ganzen Block aus dem Topf und zerschneide dann ganz vorsichtig mit einem scharfen Messer zwischen den Pflänzchen - ich hoffe das ist verständlich. Noch besser ist es aber die Pflänzchen in einer Platte vorzuziehen, pro Plattentöpfchen eine Pflanze stehen lassen - diese Platten gibt es in verschiedenen Größen - wenn man die kleinste Version nimmt, hat man 96 Töpfchen pro Platte, da passt schon so einiges rein. LGLudwig

Rainer Sachs
Beiträge: 14
Registriert: 13.02.2008, 16:04
Wohnort: Vellmar

Vielen Dank für die Antwort

Beitrag von Rainer Sachs »

Hallo Ludwig,

ich habe Platten mit ich glaube 52 Töpfchen. Vielen Dank für die Antwort.

Mit herzlichen Grüßen aus Vellmar

Rainer
Mit freundlichen Grüßen aus Vellmar

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Re: Voranzucht Petersilie, Basilikum, Schnittlauch

Beitrag von salvia »

Hallo Rainer,

von meinen vorgezugenen Schnittlauch hab ich ungefähr 10 Keimlinge zusammen ausgepflanzt. Ein Weckglas drübergestülpt um ein Gewächshausklima zu erzeugen und um den zeitlichen Vorsprung nicht wieder einzu büßen.

Bei Petersilienvorsaat setze ich ca 3-5 Keimlinge zusammen. Und wieder Weckglaspraxis (s. o.)
Seitdem ich Petersiliensamen mit feinem Sand in einer Plastiktüte vermische, befeuchte 2-3 Tage ankeimen lasse und dann in der Reihe direkt im Beet aussäae hab ich keine Probleme mehr mit ihr. Ist aber nicht so früh möglich, wie Vorzucht. Jedes Jahr kommt sie an einen anderen Platz, da sie mit sich selbst unverträglich ist.

Basilikum pikiere ich zu 3-5 Stängel im 9er Topf. Entspitze diese dann nach dem 3. Blattpaar um die Verzweigung anzuregen. Dies geschieht dann durch die Beerntung immer wieder automatisch. und so wird es dann im Laufe der Zeit ein "Busch"
Mit direkt ins Freiland gesetztem Basilikum hab ich schlechte Erfahrungen gemacht (Schnecken, zu viel Regen mag er nicht). Daher setze ich ihn in Töpfe. Oder auch zu den Tomaten in Kübeln, die dann unterm Dachvorsprung geschützt wachsen.
Wünsch dir viel Glück mit deinen Kräutern. Salvia

Rainer Sachs
Beiträge: 14
Registriert: 13.02.2008, 16:04
Wohnort: Vellmar

Beitrag von Rainer Sachs »

Hallo Salvia,

vielen Dank für deine Tipps. Ich werde es genauso probieren.

Hast Du schon einmal versucht wildes Basilikum draussen anzupflanzen?
Gehe ich lieber auf Nummer sicher und Pflanze die auch im Blumentopf an?

Mit herzlichen Grüßen aus Vellmar
Rainer
Mit freundlichen Grüßen aus Vellmar

Kater
Beiträge: 7
Registriert: 01.03.2008, 19:43
Wohnort: Ellingen

Beitrag von Kater »

hallo Reiner
Basilicum canum habe ich 2007 in den Garten gepflanzt nach den Eisheiligen,aus der
überständigen Saatschale und auch inzwischen eigetopfte Pflanzen in den Garten gesetzt und das alles ist bestens gediehen.
Gruß
Kater

Rainer Sachs
Beiträge: 14
Registriert: 13.02.2008, 16:04
Wohnort: Vellmar

Beitrag von Rainer Sachs »

Hallo Kater,

vielen Dank für den Tipp. Da es bei uns im Kasseler Becken eigentlich auch recht hohe Temeperaturen und im Mittel gutes Wetter hat, werde ich es auch mal ausprobieren.

Vielen Dank

Mit herzlichen Grüssen aus Vellmar
Rainer

salvia
Beiträge: 110
Registriert: 16.11.2007, 21:34
Wohnort: Ulm

Beitrag von salvia »

Hallo Rainer
Hast Du schon einmal versucht wildes Basilikum draussen anzupflanzen?
Ich geh mit meinen diversen Basilikumarten auf Nummer sicher. Da ich viel Basilikum brauche, säh dann auch immer wieder nach( Für Töpfe). So ist es für mich praktischer.
Im Hausgarten steht mir leider (da ich noch viel viel mehr Kräuter haben wollte) nur der begrenzte Platz einer Kräuterspirale zur Verfügung und dort sind mehrjährige untergebracht, so dass die Topfvariante für mich auch von daher am vorteilhaftesten ist.
Gruß Salvia

Antworten