Sukuma Wiki

Hier geht es um Anbaumethoden und Tipps bei Anbauproblemen

Moderator: Blütenmehr

Antworten
Martin
Beiträge: 103
Registriert: 03.06.2008, 19:05
Wohnort: Ostalb

Sukuma Wiki

Beitrag von Martin »

Damit sich hier mal wieder was tut, will ich mich mal melden. Ich habe in der Firma einen Kollegen aus Kenia, der sich hier einen Garten gepachtet hat. Im Gemüsebereich hat er Sorten aus seiner Heimat angepflanzt, die er mir vor wenigen Wochen gezeigt hat. Darunter war auch eine Blattkohlart, die in Kenia zu den Grundnahrungsmitteln gehört. Sukuma Wiki wird von unten nach oben geerntet und ähnelt unserem Grünkohl, allerdings mit glatten Blättern, und man kann ihn bündelweise für wenige Cent auf jedem Markt in Kenia kaufen, erzählte er mir.
Nun habe ich aus Zeitgründen in diesem Jahr den Gemüsegarten stark vernachlässigt und nur die Hälfte bebaut, aber der Kohl hat mich dann doch interessiert. Ich habe dann von meinem Kollegen seine letzten acht übrigen Pflänzchen bekommen und sie in meinen Garten gepflanzt. Sie hatten kaum Wurzeln und die extreme Hitze über Tage hinweg hat die Pflanzen geschlaucht, aber als es dann kühler wurde, haben sie sich erholt und machen jetzt alle einen gesunden und wüchsigen Eindruck.
Ich werde dieses Jahr mal den Geschmack und den Anbau der Sorte testen und wenns passt, baue ich die nächstes Jahr auch wieder an. Saatgut kann mir mein Kollege besorgen, aber mittelfristig will ich natürlich auch versuchen, selber Samen zu gewinnen. In Zeiten des Klimawandels könnte solch eine ostafrikanische Kohlsorte auch bei uns durchaus interessant sein.
Falls jemand von Dreschflegel oder von den Forumlern schon Erfahrung mit dieser Kohlsorte hat, würde mich das natürlich auch interessieren.

Liebe Grüße, Martin.

forumadmin
Site Admin
Beiträge: 684
Registriert: 12.12.2006, 17:54

Re: Sukuma Wiki

Beitrag von forumadmin »

Hallo Martin - ich hab von diesem Kohl noch nicht gehört, aber es interessiert mich, wie er sich in unserem Klima bewährt. Die Probleme mit Hitze hatte sicher damit zu tun, dass er frisch gepflanzt war, und noch kein größeres Wurzelnetz ausgebildet hatte, denn eigentlich müsste er doch Hitze vertragen können. Es ist eher zu vermuten, dass er mit längeren regnerischen oder kühlen Temperaturen zu kämpfen hat. Ich würde mich freuen, wenn du mal deine Erfahrungen damit mit uns teilst.
Grüße Ludwig

Martin
Beiträge: 103
Registriert: 03.06.2008, 19:05
Wohnort: Ostalb

Re: Sukuma Wiki

Beitrag von Martin »

Hallo Ludwig,
Hier ein kleiner Zwischenbericht: Sukuma Wiki hat sich sehr gut entwickelt, hat sowohl mir, als auch meiner Tochter gut geschmeckt und hat inzwischen auch schon mehrere Nachtfröste bis minus 3 Grad ohne auch nur den kleinsten Frostschaden überstanden. Auch die nassen und kühlen Phasen, die wir seither hatten, haben auf ihn keinen Eindruck gemacht.
Ich werde noch einmal eine Portion Blätter ernten und dann die Pflanzen in Ruhe lassen, den Boden drumrum noch einmal mulchen und schauen, ob und wie er den Winter übersteht. Und wenn die Pflanzen tatsächlich durchkommen, dürfte wohl einer Blüte und Saatguternte nichts entgegenstehen - so mein Plan... Mal sehen, ob ich den dann tatsächlich bei mir einbürgern kann. Wenn nicht, muss mir mein Kollege eben neues Saatgut in Kenia besorgen...

Liebe Grüße, Martin

Martin
Beiträge: 103
Registriert: 03.06.2008, 19:05
Wohnort: Ostalb

Re: Sukuma Wiki

Beitrag von Martin »

Hallo beisammen,

Hier ein erneuter Zwischenbericht von Sukuma Wiki. Vorab ein Bild, wie mein Grünkohl den bisherigen Nicht-Winter überstanden hat (unbeerntet): erst kümmerlich gewachsen und jetzt mit braunen, teils gefaulten Blättern. Irgendwie jämmerlich, so schlecht stand er noch nie da.

Bild

Und hier Sukuma Wiki, der an den wenigen Tagen mit Dauerfrost zwar ziemlich die Blätter hängen ließ, aber dennoch gesund und fit dasteht:

Bild

Nach dem Sturm lagen einige der Stengel am Boden und ich habe sie heute wieder aufgerichtet und mit Stecken stabilisiert. Ich konnte nicht glauben, was ich da sah: Blütenknospen, jetzt, wo uns der Winter im Stich gelassen hat und wohl keine andere Kohlart solche zeigen dürfte.

Bild

Sukuma Wiki fasziniert mich immer mehr. Aus den Tropen stammend, aber robuster als hier heimische Kohlgewächse. Selbst mein Ewiger Kohl hat stark unter dem Nicht-Winter gelitten und ich werde im Frühjahr erst mal Stecklinge machen. Sukuma Wiki dagegen steckt diesen Winter mit nur ganz wenigen Tagen Dauerfrost ohne Schnee weg, als würde es ihm überhaupt nichts ausmachen.
Ich werde ihn blühen lassen, um Samen zu ernten, weil ich da wirklich ne Langzeitbeobachtung machen möchte, auch wie er sich in künftigen, vielleicht auch mal kälteren und schneereicheren Wintern bewährt.
Und parallel dazu hat mein kenianischer Kollege mir heute eine unangetastete Originalpackung Saatgut (10 Gramm) mitgebracht, die er vor einem Jahr aus seiner Heimat mitgebracht hat. Nächste Woche fliegt er für ein paar Wochen in seine Heimat und holt für sich noch frischeres Saatgut.
Die obigen Bilder sind übrigens von heute.

Es bleibt spannend!

Liebe Grüße, Martin

Blütenmehr
Beiträge: 5
Registriert: 30.01.2020, 22:14

Re: Sukuma Wiki

Beitrag von Blütenmehr »

Hallo Martin,

der Kohl sieht wirklich sehr schön aus, aber diese zeitige Blüte birgt die Gefahr, dass nachher, wenn die Knospen aufblühen, keine Bestäuber rumfliegen, weil die doch noch schlafen...
Bei Deinem Grünkohl könntest Du unten an den Stängeln mal schauen, ob die vlt. von Mäusen geschält worden sind, das tun die nämlich im Winter manchmal ganz gern und den Pflanzen bekommt das natürlich gar nicht. Bei uns gibt es gerade unglaublich viele Mäuse und die lieben ja das Leben im Mulch ...

Viel Erfolg mit Deinem Kohl!
Alexandra

Antworten